Navigation und Service

Start in einen klingenden Musiksommer

Ab sofort geht es wieder musikalisch zu im Norden: Das Schleswig-Holstein Musik Festival ist gestartet. Zum Eröffnungskonzert war auch Ministerpräsident Günther gekommen.

Letzte Aktualisierung: 07.07.2024

Drei Männer stehen vor einem Banner mit der Aufschrift "SHMF-Sommer" und halten ein Schild mit der Aufschrift "Moin Venedig" in den Händen. Eingerahmt werden sie von einem Mann und einer Frau mit traditioneller, barocker, venezianischer Kleidung.
Eröffnung des Schleswig-Holstein Musik Festivals unter dem Thema "Venedig": Ministerpräsident Daniel Günther, Festival-Intendant Christian Kuhnt und Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher.

Moin Venedig – unter diesem Motto steht in diesem Jahr das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF). Mehr als 90 Veranstaltungen des SHMF sind dem Städteschwerpunkt Venedig, der Heimat des Komponisten Antonio Vivaldi, gewidmet. In sinfonischen Konzerten, Kammermusik, Lieder- und Opernabenden inspiriert vom venezianischen Karneval oder den Gesängen der Gondolieri können Besucher in die Welt Venedigs eintauchen.

Auftaktkonzert in Lübeck

Zum Auftakt des Festivals in der Musik- und Kongresshalle in Lübeck waren auch Ministerpräsident Daniel Günther und Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher gekommen. "Die Bühnen und die unzähligen Spielorte sind bereit für unser Schleswig-Holstein Musik Festival. Es bietet immer wieder Überraschendes, gleichzeitig aber auch Bewährtes, und erfindet sich dabei selbst immer wieder neu", sagte Günther beim Eröffnungskonzert. Er wünsche dem Land einen "klingenden Musiksommer".

Dank an die Veranstalter

Ein besonderes Lob sprach der Ministerpräsident dem Intendanten des SHMF, Dr. Christian Kuhnt und seinem Team für die seit vielen Jahren großartige Arbeit aus. Er dankte auch den Sponsoren, Spendern und Unterstützern dafür, dass sie die Arbeit des Festivals so großzügig bedenken. "Aber ohne Menschen, die für ausverkaufte Konzerte sorgen und sich begeistern lassen von hervorragender Musik, gäbe es unser Festival nicht. Lassen Sie sich mitreißen und einnehmen von den bewegenden Klängen unseres Festivals. Orte und Gelegenheiten wird es dafür in den kommenden Wochen wieder reichlich geben", betonte er.

Einer Sommer voller Musik

Ob Klassische Konzerte, Jazz-Ensembles oder Techno-Partys – beim Schleswig-Holstein Musik Festival steht die Musik im Vordergrund: In diesem Jahr umfasst das Programm 203 Konzerte, fünf Musikfeste auf dem Lande und zwei Kindermusikfeste – verteilt auf 120 Spielstätten in Schleswig-Holstein, Dänemark, Hamburg und Niedersachsen. Das Land unterstützt das Kulturhighlight auch in diesem Jahr mit rund 1,2 Millionen Euro.

Ein buntes Programm

Von internationalen Stars über regionale Talente, von Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene bis hin zu Angeboten für die ganze Familie bietet das Programm für 2024 für jeden etwas. Besucher können sich zum Beispiel auf Konzerte von Weltklasse-Künstlern wie den Pianisten Lang Lang, die Cellistin Alisa Weilerstein oder den Opernsänger Rolando Villazón freuen. Mit dabei sind unter anderem auch die Orchester der NDR Elbphilharmonie, das Symphonieorchester der Volksoper Wien sowie das Kyiv Symphony Orchestra.

Aber auch Fans anderer Musikrichtungen kommen auf ihre Kosten: Jazz-Rockstar Jamie Cullum, die Soul-Funk-Band Kool & The Gang sowie die Nils Landgren Funk Unit werden ebenfalls im Sommer nach Schleswig-Holstein kommen. Außerdem findet im Rahmen des SHMF der Werftsommer in der Lübecker Kulturwerft Gollan statt – mit Techno-Jazz, Italo- und Afropop. Weiterhin wird es Familienkonzerte, verschiedene Lesungen sowie Workshops für Hobby-Musiker geben.

Künstlerporträt: Asya Fateyeva

Die Saxophonisten Asya Fateyeva spielt im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2024 insgesamt 17 Konzert.
Die Saxophonisten Asya Fateyeva spielt im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals 2024 insgesamt 17 Konzert.

Das SHMF-Künstlerporträt ist dieses Jahr der Saxophonistin Asya Fateyeva gewidmet. Die Künstlerin spielt Musik aus den Epochen der Barock, Klassik, Romantik und Moderne. Für das Festival hat sie ein vielseitiges Programm vorbereitet und wird insgesamt 17 Konzerte spielen, darunter sinfonische Werke, Kammermusik, Alte und Neue Musik. Außerdem leitet sie einen Workshop für Hobby-Saxophonisten ab 16 Jahren, der mit einem gemeinsamen Konzert im Lübecker Dom endet.

Neue Spielstätten

Neben etablierten Festival-Orten lässt das SHMF auch regelmäßig neue, außergewöhnliche Schauplätze zu Bühnen werden. In diesem Jahr finden im Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe, im Schloss Gravenstein in Dänemark und auf Gut Helmstorf im Kreis Plön erstmals Konzerte des SHMF statt. In Kiel kommen gleich drei neue Spielstätten hinzu: das Forum für Baukultur, der Güterbahnhof sowie das Metro-Kino im Schloßhof. Die Böbs Werft und der Club Treibsand in Lübeck sind 2024 auch erstmals Teil des Festivals. Außerdem können Besucher dieses Jahr auch in der Feldsteinkirche in Ratekau sowie in der Immanuelkirche in Wedel Konzerte erleben.

Vorverkauf

Weitere Informationen zum Programm 2024, den Spielstätten und Tickets gibt es auf der Website des Festivals.

Offizielle Internetseite zum Schleswig-Holstein Musik Festival

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen