Navigation und Service

Landgericht Flensburg : Thema: Gerichte & Justizbehörden

Social Media


Zusammen mit anderen Gerichten in Schleswig-Holstein stellt das Landgericht Flensburg Informationen über unsere Arbeit auf verschiedenen Social Media – Plattformen zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung: 13.05.2024

Seit dem 1. März 2024 haben wir uns mit allen anderen Gerichten der Ordentlichen Gerichtsbarkeit in Schleswig-Holstein zusammengeschlossen, um gemeinsam Information über unsere Arbeit im Internet bereitzustellen –  auf unseren Homepages, aber auch auf Twitter, Facebook, Mastodon und Bluesky. Hierzu haben die Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts und der Land- und Amtsgerichte in Schleswig-Holstein eine Zentrale Online-Redaktion gegründet, die die Gerichte bei einer aktiven und bürgernahen Öffentlichkeitsarbeit im Internet unterstützen soll. Die Satzung der Zentralen Online-Redaktion der Justiz Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Unser Social-Media-Konzept

Gemeinsam mit unseren Partnergerichten sind wir überzeugt, dass eine aktive Öffentlichkeitsarbeit zu den Aufgaben der Justiz gehört. Diese auch in der Rechtsprechung anerkannte Verantwortung der Gerichte, ihre Arbeit und ihre Entscheidungen transparent zu machen, ist heute wichtiger denn je. Dies beruht vor allem auf der sich stark wandelnden Medienlandschaft: Große Teile der Bevölkerung, gerade auch in den jüngeren Generationen, beziehen ihre Informationen zu großen Teilen aus Social-Media-Angeboten. Entsprechend kann die Justiz ihrem Informationsanspruch nur genügen, wenn sie auch dort sicherstellt, dass hinreichende Informationen über ihre Arbeit verfügbar sind. Soziale Medien sind für uns daher eine wichtige Plattform der Information über die Arbeit des Landgerichts Flensburg. Unser Ziel ist es dabei auch, in Zeiten von Falschaussagen, Fake News und Meinungsmache im Netz neutral und faktenbasiert über unsere Arbeit und unsere Entscheidungen zu berichten und dies den interessierten Menschen, insbesondere denen vor Ort in unserem Gerichtsbezirk, zugänglich zu machen.

Was wir hierfür tun:

Wir wollen ein Informationsangebot für möglichst breite Teile der Bevölkerung anbieten. Wir möchten über aktuelle Entscheidungen des Landgerichts Flensburg informieren, die für einen größeren Nutzerkreis von Interesse sein könnten. Zugleich möchten wir über die Rahmenbedingungen der Arbeit der Justiz informieren und zu einem breiteren Verständnis über das Funktionieren unseres Rechtsstaats beitragen. Im Fokus unseres Informationsangebotes steht dabei naturgemäß der Raum Flensburg und der Gerichtsbezirk des Landgerichts Flensburg mit den Kreisen Nordfriesland und Schleswig-Flensburg. Hierzu veröffentlichen wir in regelmäßiger Folge kurze Berichte über neue Gerichtsentscheidungen oder sonstige rechtliche Themen mit Bezug zu unserer Arbeit. Wir bedienen uns dabei zum einen unserer Homepage, zum anderen der Social-Media-Plattformen Twitter, Facebook, Mastodon und Bluesky. Auf der Plattform Facebook stellen wir dabei ein eigenes Profil für den Gerichtsbezirk Flensburg zur Verfügung. Auf allen anderen Plattformen pflegen wir zusammen mit unseren Partnergerichten nur ein einziges Profil für ganz Schleswig-Holstein. Grund für diese Entscheidung ist, dass der Nutzerkreis auf diesen Plattformen derzeit (noch) nicht groß genug ist, um eine stärkere regionale Aufteilung in Betracht zu ziehen.

Was wir leider (noch) nicht leisten können:

Andere Social-Media-Plattformen können wir derzeit aufgrund begrenzter personeller Ressourcen nicht bedienen. Dies betrifft insb. den von vielen jüngeren Menschen oft genutzten Dienst Instagram.

Kommentare und Netiquette:

Auf den von uns genutzten Plattformen bestehen auch interaktive Elemente (insb. die Kommentarfunktion). Wenn Sie sich darüber informieren wollen, wie wir eventuelle dort entstehende Diskussionen moderieren, finden Sie hier alle nötigen Informationen: Moderationsrichtlinie.

Datenschutz

Wir sind uns bewusst, dass die Nutzung insbesondere der Plattformen Twitter und Facebook datenschutzrechtliche Fragen aufwirft. Diese haben wir mit der Unterstützung des für die Zentrale Online-Redaktion zuständigen Datenschutzbeauftragten und unter Einbeziehung der einschlägigen aktuellen Rechtsprechung eingehend geprüft und prüfen dies auch weiter regelmäßig. Wir sind bisher und auch derzeit der Überzeugung, dass wir durch die Ausgestaltung unserer Auftritte auf unseren Social Media - Profilen den notwendigen datenschutzrechtlichen Standard einhalten können. Hierzu gehört, dass wir

  • unser Social-Media-Konzept offenlegen (vgl. oben),
  • niemanden von den auf Twitter und Facebook veröffentlichten Mitteilungen ausschließen, der diese Plattformen nicht nutzen möchte. Alle wesentlichen dort von uns eingestellten Informationen finden sich in der Rubrik „Das Gericht“ unter „Aktuelles“. Einen vollständigen Überblick einschließlich aller Kurzbeiträge können Sie sich zudem auf dem dezentralen Netzwerk Mastodon verschaffen, das Sie auch ohne eigenen Account einsehen können,
  • unsere Nutzer in einer Datenschutzerklärung auf die bei Facebook und Twitter bestehenden Risiken hinweisen,
  • unsere Social-Media-Kanäle in Zusammenarbeit mit unserem Datenschutzbeauftragten auch dazu nutzen, mindestens halbjährig über datenschutzrechtliche Fragen zu informieren,
  • unserer Impressumpflicht hier (vgl. unten) und bei Facebook und Twitter nachkommen,
  • unsere Angebote in das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten gem. Art. 30 DS-GVO aufgenommen haben.

Verlinkungen

Unsere Beiträge auf Facebook, Twitter und Mastodon können Verlinkungen auf die externen Seiten Dritter enthalten. Auf die Inhalte dieser Seiten haben wir keinen Einfluss und tragen daher für diese keine Verantwortung. Zum Zeitpunkt des jeweiligen Beitrages wurden die externen Inhalte auf rechtswidrige Inhalte überprüft, diese werden jedoch nicht fortlaufend weiter kontrolliert. Sollten uns zu einem späteren Zeitpunkt mögliche Rechtsverstöße bekannt werden, löschen wir die entsprechenden Verlinkungen.

Stand: 14.05.2024

Weiter zu unseren Online-Auftritten:

Landgericht Flensburg auf Facebook

Landgericht Flensburg und Partnergerichte auf Twitter

Landgericht Flensburg und Partnergerichte auf Mastodon

Landgericht Flensburg und Partnergerichte auf Bluesky

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link:

Datenschutz

Auswahl bestätigen

Mastodon