Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Medienkompetenz
Schleswig-Holstein

IQSH

Das medienpädagogische Landeskonzept

In der modernen Gesellschaft wird jedem Einzelnen eine umfassende Medienkompetenz abverlangt, um etwa beim Wissenserwerb, in der Ausbildung, im Berufsleben sowie im privaten Bereich selbstbestimmt auf das wachsende Angebot der Medien zuzugreifen, es kritisch zu reflektieren, daraus sinnvoll auszuwählen und Medien sowohl für die individuelle Lebensgestaltung als auch für die Partizipation der Gesellschaft angemessen und sozial verantwortlich zu nutzen.

Dies setzt das Verstehen von Medienangeboten und die Beherrschung ihrer Codes voraus; auch schließt Medienkompetenz die Fähigkeit zur aktiven, kreativen Gestaltung von Medien und die aktive Wahrnehmung der informationellen Selbstbestimmung ein.

Das medienpädagogische Landeskonzept (PDF 56KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Medienbildung in der Schule - Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8. März 2012

Die KMK-Erklärung "Medienbildung in der Schule" soll dazu beitragen, Medienbildung als Pflichtaufgabe schulischer Bildung nachhaltig zu verankern sowie den Schulen und Lehrkräften Orientierung für die Medienbildung in Erziehung und Unterricht zu geben.

Zugleich sollen die sich durch den didaktisch-methodischen Gebrauch neuer Medien ergebenden Möglichkeiten und Chancen für die Gestaltung individueller und institutioneller Lehr- und Lernprozesse hervorgehoben werden.

Medienbildung in der Schule (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 8. März 2012) (PDF 191KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Kontakt

Jürgen Sievers
Telefon: 0431 5403-175
Fax: 0431 5403-177