Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Tourismus - Urlaubsland Schleswig-Holstein

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© W. Diederich / grafikfoto.de

Tourismusförderung

Wesentliches Element der Tourismusstrategie Schleswig-Holstein 2025 ist das Sonderförderprogramm für den Tourismus. Darin werden alle Fördermöglichkeiten dieser Branche gebündelt.

Grafische Darstellung des Sonderförderprogramms Tourismus Überblick der Fördermöglichkeiten im Rahmen des Sonderförderprogramms Tourismus (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Überblick der Fördermöglichkeiten im Rahmen des Sonderförderprogramms Tourismus © Wirtschaftsministerium

Tourismusförderung zahlt sich aus: Wo die öffentliche Hand beispielsweise in die touristische Infrastruktur investiert, folgen in der Regel private Investitionen im Gastronomie- und Hotelgewerbe nach. Das lässt sich in vielen Orten gerade an Nord- und Ostsee sehr gut erkennen.

Die Förderung der letzten Jahre hat hier wichtige Impulse gesetzt für die Entwicklung innovativer Angebote, die die aktuellen Trends und Wünsche der Gäste aufnehmen. Unterstützung für neue Vorhaben im Tourismus gibt es im Sonderförderprogramm Tourismus.

Sonderförderprogramm Tourismus

Das Sonderförderprogramm Tourismus als "Dach" aller Fördermöglichkeiten wird gespeist durch Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur " (GRW), dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Diese Programme haben in ihrer Gesamtheit vielfältige Förderziele:

  • Stärkung der regionalen Innovationspotenziale
  • Entwicklung einer wettbewerbsfähigen und nachhaltigen Wirtschaftsstruktur
  • Errichtung, Erweiterung und Modernisierung von Beherbergungsbetrieben
  • Aufbau, Aufwertung und energetische Optimierung öffentlicher Infrastrukturen
  • nachhaltige Nutzung bestehender Ressourcen (z.B. durch eine touristische Inwertsetzung des Natur- und Kulturerbes)
  • Fachkräftesicherung

Kontakt und Information

Für einzelbetriebliche Vorhaben:

Investitionsbank Schleswig-Holstein
Förderlotse der IB.SH
Tel. 0431 9905-3365
E-Mail: foerderlotse@ib-sh.de
www.ib-sh.de/foerderlotse (Kontaktformular für Rückrufwünsche)

Für touristische Infrastruktur und nicht-investive Vorhaben:

Investitionsbank Schleswig-Holstein
LPW-Beratungs- und Bewilligungsteam Regionale Projekte
Tel. 0431 9905-2020
E-Mail: lpw@ib-sh.de

siehe auch: Kontaktseite