Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Klimaschutz-Förderprogramm

© M. Staudt / grafikfoto.de

Gründach

Begrünte Dächer werden immer beliebter, denn sie bieten viele Vorteile: Sie wirken sich positiv auf das Klima aus, fördern den Erhalt der Artenvielfalt, schützen vor Feinstaub und bieten eine effektive Nutzung des Regenwassers. Zudem ist ein Gründach ein ergiebiger Schutz vor Wind- und Witterungseinflüssen. Für Insekten stellen begrünte Dächer besonders im städtischen Raum grüne Oasen dar. Die ökologischen Ausgleichsflächen bieten Rast-, Futter-, Nist und Brutgelegenheiten und kühlen im Vergleich zu anderen Flächen durch das zurückgehaltene Regenwasser die Luft der Umgebung.

Wie wird das Gründach gefördert?

Das Klimaschutz-Förderprogramm unterstützt die dauerhafte Einrichtung von Gründächern auf Wohnhäusern durch Fachfirmen mit 500 Euro, maximal können 50 Prozent der förderfähigen Kosten erstattet werden. Nicht bezuschusst werden Gründächer auf Garagen, Carports oder Gartenhäusern.  

Porträt

Es sind weiterhin große Anstrengungen aller Beteiligten erforderlich, um den Insektenrückgang und den Verlust der Artenvielfalt im Ganzen zu stoppen und diesen Trend umzukehren. Das ist nur zu schaffen, wenn alle gesellschaftlich Beteiligten gemeinsam an einem Strang ziehen.

Jan Philipp Albrecht

Weitere Informationen

FAQ: Fragen und Antworten zum Förderprogramm

Zum Antrag

Hier können Sie ab sofort Ihren Antrag für ein Gründach stellen.