Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Kitareform 2020

© Sozialministerium

Verbesserungen für die Kindertagespflege

Stand: 12.12.2019

Die Landesregierung stärkt mit der Kita-Reform die Tagespflege erheblich. Bislang galten unterschiedliche Zuständigkeiten und Regelungen für die Finanzierung von Kitas und (freiberuflicher) Tagespflege führen dazu, dass Eltern für die Tagespflege meist deutlich mehr zahlen als für Betreuung in einer Kindertageseinrichtung. Zukünftig wird der Beitragsdeckel auch für Tagespflegepersonen gelten. Auch die Mindestvergütung in der Tagespflege wird zukünftig anteilig durch das Land, die Eltern und die Wohngemeinden finanziert werden. Für die an die Tagespflegepersonen zu zahlende laufende Geldleistung werden auf Grundlage einer transparenten Berechnung landesweite Mindestsätze festgelegt, die eine gute Arbeit ermöglichen. In der nun beschlossenen Fassung des Gesetzes wurde zudem nochmal klargestellt, dass der örtliche Träger der Jugendhilfe über die nach dem Gesetz vorgeschriebenen Mindestleistungen hinausgehen kann.

Fragen und Antworten im Überblick

FAQ Alles zur Kitareform2020

info Infos zur Neuregelung der Kindertagespflege

Finanzierung & Beitragsdeckel

Die Kindertagespflege wird ebenfalls aus dem Standard-Qualitäts-Kostenmodell (SQKM) finanziert. Das SQKM sieht eine Aufstellung der vom Land gesetzten Personal- und Ausstattungsstandards sowie pädagogische und administrative Vorgaben vor.

Eltern, deren Kinder in Tagespflege betreut werden, werden nicht mehr benachteiligt. Die Deckelung des Elternbeitrags gilt auch für sie. Für die an die Tagespflegepersonen zu zahlende laufende Geldleistung werden auf Grundlage einer transparenten Berechnung landesweite Mindestsätze festgelegt, die eine angemessene Vergütung garantieren.

Mindestvergütung

Für Kindertagespflegepersonen werden erstmals Mindestvergütungssätze in Höhe von 4,73 pro Kind und Stunde festgelegt. Bei 4-5 betreuten Kindern ergibt das einen Stundendurchschnittswert in Höhe von 22,20 .
Die Mindesthöhen für den Anerkennungsbetrag unterscheiden sich dabei je nach Qualifikation. Für Tagespflegepersonen, die vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege in einem qualifizierten Lehrgang mit mindestens 300 Unterrichtsstunden erworben haben oder über eine pädagogische Berufsausbildung verfügen, gilt ein höherer Mindestsatz. Detailliertere Informationen zur differenzierten Vergütung je nach Qualifikation finden Sie hier.

Kooperationen von zwei Kindertagespflegepersonen

Mit der Kitareform werden die Möglichkeiten zur Kooperation von zwei Kindertagespflegepersonen klarer definiert. Die Abgrenzungsmerkmale zur Einrichtung werden klarer definiert und Großtagespflegestellen sind nicht vorgesehen. Die Kindertagespflege zeichnet sich durch ein familienalltagsähnliches Setting und die Bindung zu einer Tagesmutter oder einem Tagesvater aus. Zwei Tagespflegepersonen können nebeneinander in Kooperation tätig sein. Dabei findet die Betreuung der Kinder unter eindeutiger Zuordnung zu nur einer Kindertagespflegeperson statt, die Gruppen können Nebenräume wie Flur, Küche, Bad und Außenspielflächen gemeinsam nutzen.

Beteiligung von Eltern in den Kreis- bzw. Landeselternvertretungen

Zukünftig sollen alle Eltern, deren Kinder in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege gefördert werden, aktiv und passiv wahlberechtigt sein. Damit sind erstmals auch die Eltern, deren Kinder in Kindertagespflege gefördert werden, wahlberechtigt, die bislang von der Interessenvertretung in den Kreiselternvertretungen und der Landeselternvertretung ausgeschlossen sind. Die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe schaffen ein geeignetes Verfahren zur Auswahl der Delegierten für die Kindertagespflege. Er kann dieses Verfahren auch dezentralisieren und die Durchführung an den kreisangehörigen Bereich delegieren. Die Wahl wird durch die örtlichen Träger organisiert.