Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Coronavirus
Informationen für Schleswig-Holstein

© Thomas Frey / dpa

Coronavirus
Informationen für Schulen

Hier finden Sie die aktuellen Informationen und Regelungen für die Schulen.

Aktuelle Erlasse

info mehr erfahren

Masken und Testen

Maskenpflicht an Schulen

Es gilt eine Maskenpflicht an den Schulen in Schleswig-Holstein.Das heißt: Es muss in den Schulen grundsätzlich eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden: auf den Laufwegen, im Klassenzimmer und auf dem Sitzplatz im Klassenzimmer. Lediglich dort, wo es zum Spracherwerb pädagogisch sinnvoll und notwendig ist, kann auch weiterhin im Unterricht am Platz für einen begrenzten Zeitraum auf die Maske verzichtet werden.

Die Regelungen im Detail mehr lesen

Testpflicht an Schulen

Ab Montag, 10. Januar, ändert sich - zunächst bis Mitte März - das Testkonzept an den Schulen. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Beschäftigte müssen dreimal wöchentlich einen Test an der Schule durchführen oder ein negatives Testergebnis nachweisen, das nicht älter als drei Tage sein darf. Das ist die Voraussetzung dafür, dass die Schule betreten werden darf. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, dürfen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Sie erhalten stattdessen ein eingeschränktes Angebot im Distanzlernen, in etwa vergleichbar dem Angebot im Wechselunterricht. Die Testpflicht an Schulen gilt ab dem 17. Januar auch für Geimpfte und Genesene.
Die Regelungen im Detail mehr lesen

Hygieneleitfaden für Schulen

Informationen zum Schnupfenplan, zum Lüften, zur Handhygiene, zu Trennwänden, zur Reinigung der Schulräume oder zum Mindestabstand und Wegekonzept finden Sie im Hygieneleitfaden für Schulen.

Die Regelungen im Detail mehr lesen

Schnupfenplan

Die Regelungen im Detail für Grundschulen mehr lesen

Die Regelungen im Detail für weiterführende Schulen mehr lesen

Quarantäneregeln

Vor dem Hintergrund der seriellen Teststrategie und des erhöhten Schutzstandards in Schulen sind bei Einhaltung aller Vorgaben in Schulen in der Regel keine Quarantänemaßnahmen erforderlich. Das bedeutet, dass in Schulen ab dem 17. Januar folgende Regelungen gelten:

  • Tritt in Schulen ein Infektionsfall auf, der durch einen PCR-Test bestätigt wird, besteht für andere Personen aufgrund des schulischen Schutzkonzepts mit der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und der seriellen Teststrategie keine Absonderungspflicht. Das gilt z. B. auch für Sitznachbarn der infizierten Person.
  • Lediglich im Einzelfall kann eine Absonderung in Betracht kommen, wenn die Schutzmaßnahmen nicht eingehalten worden sind. In diesen Fällen obliegt es der infizierten Person oder bei jungen Schülerinnen und Schülern ihren Erziehungsberechtigten,
    die engen Kontaktpersonen (z. B. Sitznachbarn) eigenverantwortlich zu informieren. In diesen Fällen gilt dann eine Absonderungspflicht für fünf Tage gemäß Absonderungserlass des MSGJFS.
  • Sog. Geboosterte, „frisch“ doppelt Geimpfte, geimpfte Genesene und „frisch“ Genesene müssen jedoch gar nicht in Quarantäne.
    Rechtsgrundlage hierfür ist die COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmen-Verordnung des Bundes, die bezüglich des Impfstatus auf das Paul-Ehrlich-Institut und bezüglich des Genesenen-Status auf das Robert Koch-Institut verweist.
  • Ist eine Schülerin oder ein Schüler durch einen PCR-Test bestätigt infiziert, gilt für sie oder ihn eine Quarantäne von sieben Tagen in Verbindung mit einer Bescheinigung über einen negativen Schnelltest am siebten Tag.

Mobile Luftreiniger

Richtlinie zur Umsetzung des Förderprogramms zur Verbesserung des Infektionsschutzes in Schulen und Kindertageseinrichtungen durch mobile Luftfilter (Förderprogramm Mobile Luftreiniger) mehr lesen

Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern

Eine Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern kommt für Schülerinnen und Schüler in Betracht, die entweder selbst ein klar erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf haben oder bei denen dies bei mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Angehörigen der Fall ist. Es wird hier immer der Einzelfall entschieden und abgewogen. Eine Rolle spielt zum Beispiel auch, wie hoch das Infektionsgeschehen vor Ort ist und wie viel Unterricht bereits verpasst wurde. Die Beurlaubung gilt nicht mehr automatisch als erteilt, sondern muss beantragt und bewilligt werden. Ohne Beurlaubung muss am Präsenzunterricht teilgenommen werden.

Die Regelung im Detail  mehr lesen

Schulöffnungen

Das Schuljahr findet in Präsenz für alle Schülerinnen und Schüler statt.

Unterrichtsorganisation

Rahmenplan für das Schuljahr 2021/22

Lernen aus der Pandemie - das Konzept für das Schuljahr mehr lesen

Sportunterricht

Bis auf Weiteres gilt: Der Sportunterricht gemäß Fachanforderungen wird ausgesetzt, moderate Bewegungsangebote unter Beachtung erhöhter Hygieneanforderungen sind möglich. Soweit es die Witterung zulässt, sollen diese Angebote im Freien realisiert werden.

Ausgenommen von dieser Regel ist der Sportunterricht in der Qualifikationsphase der Oberstufe. Hier ist Sportunterricht nach Fachanforderungen weiterhin zulässig unter der
Voraussetzung, dass tagesaktuelle negative Tests vorliegen. Die Durchführung von schulinternen oder schulübergreifenden Wettkämpfen ist nicht gestattet.

Die Regelungen im Detail mehr lesen

Musikunterricht/Darstellendes Spiel

Singen und das Spielen von Blasinstrumenten sind vorübergehend nicht zulässig, weder im Unterricht noch in Kleingruppen oder Einzelsituationen

Die Regelungen im Detail mehr lesen

Abschlussprüfungen und Klassenarbeiten

ESA, MSA und Abitur - Erleichterungen für die Prüfungen im Schuljahr 2021/22 und bei den Klassenarbeiten mehr lesen

Klassenfahrten

Klassenfahrten bleiben weiterhin möglich. Die Hygienekonzepte der Jugendherbergen, Hotels bzw. Veranstalter und die näheren Umstände an den Veranstaltungsorten sind für die konkreten Durchführungsmöglichkeiten entscheidend. Klassenfahrten gelten als schulische Veranstaltungen, so dass insbesondere die Test-Pflicht auch auf Klassenfahrten gilt.

Die Regelungen im Detail mehr lesen

Corona-Schul-Dashboard

Das Schul-Dashboard ermöglicht erstmals einen konzentrierten und übersichtlichen Blick auf die Entwicklung an den Schulen in Schleswig-Holstein. mehr lesen

Richtlinie zur Gewährung von Billigkeitsleistungen für Stornokosten bei von 2020 auf 2021 verschobenen und auf Grund der Corona-Pandemie abgesagten Klassenfahrten und Schulausflügen

Zur Unterstützung der Eltern sowie volljährigen Schülerinnen und Schüler, die von Reiseveranstaltern oder anderen Leistungsanbietern berechtigterweise für Stornokosten wegen der Absage einer ursprünglich für das Jahr 2020 geplanten und nach Verschiebung in das Jahr 2021 endgültig Corona bedingt abgesagten Klassenfahrt oder eines entsprechenden Schulausflugs in Anspruch genommen werden und für die dadurch eine persönliche Härte entsteht, wird im Einvernehmen mit dem Finanzministerium und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus folgende Richtlinie zur Gewährung von Billigkeitsleistungen erlassen. mehr lesen