Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Coronavirus
Informationen für Schleswig-Holstein

© Thomas Frey / dpa

Testangebote und Impfungen für den Schulbereich

Informationen zum Verfahren für Lehrkräfte und alle an Schule Beschäftigten

Testangebote

Lehrkräfte und sonstige an Schule Beschäftigte erhalten seit Montag, 22, Februar, die Möglichkeit für eine regelmäßige, anlassunabhängige und für sie kostenfreie Schnelltestung.

Das heißt:

  • Beschäftige in Schulen, die im Präsenzbetrieb eingesetzt sind, können sich bis zu den Osterferien bis zu zwei Mal pro Woche kostenlos testen lassen. Zum Nachweis der Testberechtigung stellen die Schulen jeweils eine Arbeitgeberbescheinigung pro Person für alle in Präsenz Beschäftigten zur Verfügung. Die ausgehändigte Arbeitgeberbescheinigung ist für die gesamte Zeit bis zu den Osterferien gültig und ist für alle Testungen zu verwenden.
  • Es werden Antigenschnelltests dafür eingesetzt. Die Testungen stellen keine ärztliche Leistung dar und können daher auch von hinreichend geschultem Personal wie beispielsweise ärztlichem Assistenzpersonal oder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Apotheken vorgenommen werden.
  • Die Testungen der an Schule Beschäftigten sowie des Personals der Horte und Offenen Ganztagsschulen können bei teilnehmenden Apothekerinnen und Apothekern, in Testzentren bzw. -angeboten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und teilnehmenden niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte vorgenommen werden.
    Eine Übersicht der teilnehmenden Apotheken, die fortlaufend erweitert werden soll, finden Sie unter apothekerkammer-schleswig-holstein.de.
    Eine Übersicht der möglichen DRK-Teststationen bzw. -angebote finden Sie unter Corona Testzentren - DRK LV Schleswig-Holstein e.V. drk-sh.de.
    Teilnehmende Ärztinnen und Ärzten werden zu finden sein über eine Arztfindersuche der Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, die derzeit um diese Rubrik erweitert wird (noch in Arbeit). Teilnehmende Ärztinnen und Ärzte werden dort in den kommenden Tagen eingepflegt in einer auszuwählenden Rubrik zu finden sein unter arztsuche.kvsh.de.
  • Die teilnehmenden Apotheker bieten teilweise Testmöglichkeiten in den eignen Räumlichkeiten oder – nach Vereinbarung mit der Einrichtung – auch vor Ort an. Die Testzentren des DRK können ohne vorherige Ankündigung von den Testwilligen aufgesucht werden. Ist eine Testung bei einer teilnehmenden niedergelassenen Ärztin oder einem Arzt gewünscht, ist mit der Praxis ein Termin zu vereinbaren.

Selbsttestkampagne #WIRTESTEN

Seit dem 22. März haben Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein die Möglichkeit, einen zusätzlichen wöchentlichen Covid19-Antigen-Selbsttest vorzunehmen. mehr lesen

Impfungen

Personen, die in Grundschulen oder in Förderzentren tätig sind, gehören seit dem 24. Februar in die Gruppe der mit hoher Priorität zu Impfenden. Dies umfasst alle Beschäftigungsformen und ist nicht auf Lehrkräfte beschränkt, denn auch weiteres Personal der eingangs genannten Einrichtungen ist impfberechtigt. Impfberechtigt sind damit neben Lehrkräften insbesondere auch Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen sowie Beschäftigte in der Schulbegleitung, Schulsozialarbeit und Schulischen Assistenz, weitere Unterstützungskräfte, das Schulverwaltungspersonal des Schulträgers und die Beschäftigten im Rahmen der schulischen Ganztags- und Betreuungsangebote. Alle diese Beschäftigten gehören der so genannten Prio-Gruppe 2 an.
Ab dem 9. März 2021 gegen 17.00 Uhr können diese sich für eine Impfung anmelden.
Das Gesundheitsministerium hat ein Informationsschreiben (siehe unten) für die impfberechtigten Personengruppen bereitgestellt. Verlang wird eine beim Impftermin vorzulegende Arbeitgeberbescheinigung (siehe unten), die die Schulleitungen der Grundschulen und Förderzentren (einschließlich der mit einem Grundschul- oder Förderzentrumsteil verbundenen Schulen) bitte für alle betroffenen Personen an ihren Schulen ausstellen wollen. Die hauptamtlichen Studienleitungen von Grundschulen und Förderzentren erhalten durch das IQSH eine Bescheinigung zum Impfen.

Terminvereinbarung unter www.impfen-sh.de