Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Coronavirus
Informationen für Schleswig-Holstein

© Thomas Frey / dpa

Videothek

Videobeiträge zum Coronavirus

Hinweis: Die untenstehenden Videos stehen auch in deutscher Gebärdensprache (DGS) zur Verfügung. Zu den DGS-Videos

Dokumente

Ministerpräsident Günther zu geplanten Öffnungen

Ab Montag setzt die Landesregierung verschiedene Öffnungen um. Gleichzeitig bleibt Schleswig-Holstein auf einem vorsichtigen Weg.

Ministerpräsident Günther über erste Lockerungen

Das Land will erste Teile des Perspektivplans umsetzen: Grundschulen und Kitas können bei einer Inzidenz unter 100 ab dem 22. Februar wieder öffnen.

Ministerpräsident Günther zum Corona-Stufenplan

Die Ministerpräsident:innen der Länder haben vereinbart, einen Stufenplan zu entwerfen, ab welchen Inzidenzwerten Lockerungen möglich werden.

Ministerpräsident Günther zu den Verschärfungen

Günther informiert über die nächsten drei Wochen: Kontakte im Lockdown, Kitas und Schulen, Kosten und Hilfen sowie die aktuelle Impfsituation.

Stand der Intensivkapazitäten

Ministerpräsident Daniel Günther zur Auslastung der Intensivstationen und den nötigen Einschränkungen.

Regierungserklärung im Landtag

Mitschnitt der Regierungserklärung von Ministerpräsident Daniel Günther vom 27. November 2020 zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie.

Ministerpräsident Daniel Günther über die neue Regelungen ab Montag

Schleswig-Holstein geht nicht alle Regelungen mit, die Bund und Länder Mitte der Woche besprochen haben. Ministerpräsident Günther erklärt, warum.

Ministerpräsident Günther zum Teil-Lockdown

Nach dem Gespräch der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder ordnet Ministerpräsident Günther die Beschlüsse für Schleswig-Holstein ein.

"Die Lage ist ernst"

In seiner Regierungserklärung im Landtag hat Ministerpräsident Daniel Günther um Verständnis für die nun beschlossenen Corona-Regelungen geworben.

"Ohne Vorsicht und Rücksichtnahme geht es nicht"

Ministerpräsident Daniel Günther appelliert an alle Schleswig-Holsteiner:innen, weiterhin umsichtig zu handeln und aufeinander acht zu geben.

Regierungsbericht im Landtag

Das Infektionsgeschehen ist derzeit unter Kontrolle. Im Landtag berichtet Ministerpräsident Günther über die geplanten Regeln ab dem 18. Mai 2020.

Behutsame Lockerungen beschlossen

Pressestatement von Ministerpräsident Günther im Anschluss an die Videokonferenz der Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin.

Erste Lockerungen möglich

Gemeinsam haben es die Schleswig-Holsteiner geschafft, die Infektionszahlen zu senken. Deswegen will die Landesregierung einige Regeln lockern.

"Wir sind noch nicht über den Berg"

Die Regelungen greifen, doch die Pandemie dauert weiter an. Deshalb werden die Kontaktbeschränkungen bis zum 3. Mai verlängert.

Austausch mit Fachleuten

Gemeinsam mit Experten aus dem Land hat sich Ministerpräsident Günther per Videokonferenz über die aktuelle Corona-Lage beraten.

Weitere Hilfen für die Menschen im Land

Daniel Günther kündigt Soforthilfen für Unternehmen mit 11 bis 49 Mitarbeitern, Pflegekräfte sowie für Institutionen in Sport und Kultur an.

Corona-Regeln wirken

Ministerpräsident Günther berichtet von der Telefonkonferenz mit Bundeskanzlerin Merkel und den Länderchefs.

Ausblick auf die kommenden Tage

Trotz des guten Wetter bittet Ministerpräsident Daniel Günther alle Menschen im echten Norden, sich auch weiterhin an die Abstandsregeln zu halten.

Regionale Wirtschaft stärken

Ministerpräsident Daniel Günther bittet die Menschen, die regionale Wirtschaft zu stärken und an diejenigen zu denken, die dahinterstehen.

Gemeinsames Vorgehen gegen Corona

Bund und Länder haben sich auf ein gemeinsamen Vorgehen verständigt. Die neuen Regelungen bestätigen den bisherigen Kurs der Landesregierung.

Appell an die Bürgerinnen und Bürger

Angesichts der derzeitigen Covid-19-Situation bittet Ministerpräsident Günther, solidarisch zu sein und sich an die Regeln zu halten.

"Gemeinsam werden wir das schaffen!"

Regierungserklärung von Ministerpräsident Günther im Landtag zu "Corona – Herausforderung für Schleswig-Holstein gemeinsam annehmen" am 18. März 2020.

Weitere Einschränkungen im Tourismus

Der Einzelhandel schließt, Supermärkte dürfen auch sonntags öffnen. Touristen müssen bis Mittwoch Hotels und Ferienwohnungen verlassen.

Statement von Ministerpräsident Günther

Das Kabinett hat beschlossen, den Zugang zu den Inseln und Halligen zu begrenzen. Touristen werden gebeten, ihre Reisen zu beenden.

Weitreichende Vorkehrungen gegen Corona

Nach den Schulen und Kitas schließen jetzt auch Kinos, Clubs und Schwimmbäder. Ministerpräsident Günther appelliert an die Mitmenschlichkeit.

Erklärfilme zu Impfung und Impfzentren

Seit Januar 2021 können sich berechtigte Personen zu Impfungen in den schleswig-holsteinischen Impfzentren anmelden. Alles Wissenswerte haben wir in kompakten Erklärfilmen zusammengefasst.

Zu den Infofilmen

#DerSchlüsselSindWir

Zusammenhalten, damit bald wieder mehr gesellschaftliches Leben möglich ist – mit dieser Botschaft melden zahlreiche Vertreter:innen aus ganz unterschiedlichen Bereichen per Video zu Wort. Sie beschreiben aus ihrer ganz persönlichen Sicht, warum es so wichtig ist, sich jetzt an die Regeln zu halten, die Infektionszahlen zu senken und so wieder zu Lockerungen zu kommen. Mit dabei sind Gesichter aus Film und Fernsehen, Sport, Wirtschaft, Gesundheitswesen und von Gewerkschaften.

Zu den Videobotschaften

Alle Videos

Alle Videos der Landesregierung sind auf dem Youtube-Kanal schleswigholstein zu finden.

YouTube

Nutzungsrechte

Alle hier angebotenen Videos können honorarfrei verwendet werden, wenn Sie redaktionell mit Bezug zum Ministerpräsidenten und der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein berichten.

Die Videos müssen mit der angegebenen Quellenangabe versehen werden. Eine darüber hinausgehende Nutzung für kommerzielle Zwecke, insbesondere für Werbezwecke, ist nicht zulässig.