Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Coronavirus
Informationen für Schleswig-Holstein

© Thomas Frey / dpa

Mund-Nasen-Bedeckungen in Kitas und Horten

Das Land empfiehlt, dass in Angeboten der Kindertagesbetreuung (Elementar, Krippe, Hort und Kindertagespflege) alle erwachsenen Personen – und somit auch die pädagogischen Fachkräfte – eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wo immer dies möglich ist. Dabei können die pädagogischen Fachkräfte in der Betreuung der Kinder mit Blick auf das Kindeswohl situationsabhängig, z.B. zur gezielten Sprachförderung oder beim Streitschlichten und Trösten der Kinder, vorübergehend auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verzichten.

In Kreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von mehr als 70 Neufällen pro 100.000 Einwohner sollen alle erwachsenen Personen – und somit auch die pädagogischen Fachkräfte – eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Für die entsprechenden Kreise und kreisfreien Städte gelten somit strengere Regelungen, da es sich nicht um eine Empfehlung, sondern um eine Soll-Regelung handelt.  Auch hier gilt, dass die Fachkräfte situationsabhängig vorübergehend auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verzichten können (siehe oben).

Für alle Kinder, die eine Hortgruppe besuchen, gelten abweichende Regelungen. Für sie gelten die Regelungen zur Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Schulen. Die für Schulen geltenden Ausnahmen in § 12 Absatz 1 Satz 3 der Verordnung finden entsprechende Anwendung, d.h. Kinder derselben Kohorte sind beispielsweise in einem ihnen zugewiesenen Bereich, in dem sich keine Kinder einer anderen Kohorte befinden, von der Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ausgenommen. Dabei sind die Kohorten von der Einrichtungsleitung zu definieren, regelhaft entspricht eine Hortgruppe einer Kohorte. Den in § 12 Absatz 1 Satz 3 Nummer 1 genannten Unterrichtsräumen entsprechen die Horträume, den dort genannten an der Schule tätigen Personen entsprechen die im Hort tätigen Personen.