Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Coronavirus
Informationen für Schleswig-Holstein

© Thomas Frey / dpa

Modellprojekte im Sport

Die Landesregierung hat acht Modellprojekte ausgewählt, um Vereinssport unter Corona-Bedingungen zu testen.

In acht Modellprojekten können Sportbegeisterte derzeit wieder zusammen trainieren. Die Projekte werden wissenschaftlich begleitet, um ein mögliches Infektionsgeschehen und Übertragungswege auszuwerten.

"Ich bin überzeugt davon, dass wir durch diese Projekte für den Sport wichtige Erkenntnisse sammeln werden", sagte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack. Die ausgewählten Projekte hätten sehr gute und durchdachte Konzepte für sehr unterschiedliche Sportarten und Altersgruppen.

Sport unter Teststrategie

Die ausgewählten Vereine dürfen im Rahmen des Modellprojekts Kontaktsport mit bis zu 22 Personen im Freien oder zehn Personen in geschlossenen Räumen anbieten. Hinzu kommen bis zu zwei Betreuer:innen. Schwimmen ist vereins- und verbandsgebunden möglich. Voraussetzung ist, das jede:r Teilnehmer:in einen tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test vorlegt oder sich vor Ort unter Aufsicht selbst testet.

Inzidenzzahlen im Blick behalten

Alle ausgewählten Modellprojekte stehen unter dem Vorbehalt, dass das jeweils zuständige Gesundheitsamt der Umsetzung zustimmt oder Auflagen erteilt. Darüber hinaus spielen die 7-Tage-Inzidenzen vor Ort eine entscheidende Rolle. Sobald der Schwellenwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner:innen in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten wird, gelten am übernächsten Tag strengere Regeln (die sogenannte "Bundes-Notbremse"). Die Modellprojekte sind in diesem Fall abzubrechen.

Überblick Sport-Modellprojekte

Im Sport haben diese Modellprojekte den Zuschlag erhalten:

Sabine Sütterlin-Waack steht auf dem Sportplatz vor der trainierenden Mannschaft und trägt einen Schal der Hennstedter Fußballer. Besuch beim Modellprojekt (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack hat sich in bei einem Besuch in Hennstedt selbst ein Bild über das Modellprojekt gemacht. © LKA

Kreis Dithmarschen

  • die Sport- und Spielvereinigung SSV Hennstedt für seine Herren-Fußballsparte (seit dem 23. April)
    www.ssv-hennstedt.de

Stadt Flensburg

  • der Sportverband Flensburg, unter anderem mit dem TSB Flensburg, für ein Mehrsparten-Projekt, Schwimmen, Dart und Tanz (Starttermin unbekannt)
    www.svfl.de/modellprojekt-sport

Stadt Kiel

Stadt Neumünster

  • der SC Gut Heil Neumünster mit Akrobatik und Turnen (seit dem 5. Mai)
    www.scgutheil.de

Kreis Steinburg

Kreis Rendsburg-Eckernförde

Weitere Modellprojekte

Übersicht aller Modellprojekte im Land