Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© Kurhahn / fotolia.de

Zusätzliche Hotline für Impftermine

Datum 08.01.2021

Die Nachfrage nach der Corona-Impfung im Norden ist groß: Ab Dienstag gibt es wieder Termine und eine neue Hotline.

Seit dem 4. Januar können sich impfberechtige Bürger:innen in den 15 Impfzentren impfen lassen. Die dafür notwendigen Termine können Impfberechtigte online oder telefonisch vereinbaren. Die große Nachfrage hat allerdings dazu geführt, dass die Leitungen zwischenzeitlich überlastet waren. Das Land hat deshalb nun eine weitere Möglichkeit zur telefonischen Terminreservierung eingerichtet.

Große Nachfrage

Die Menge an Impfstoff, die in Schleswig-Holstein zur Verfügung steht, erlaubt im Moment die Vergabe von 15.000 Terminen wöchentlich. Zuletzt waren die verfügbaren Termine innerhalb einer halben Stunde ausgebucht. Viele Bürger:innen wollten telefonisch einen Termin vereinbaren, dadurch kam es zwischenzeitlich zu einer Überlastung der Hotline 116117.

Anmelde-Möglichkeiten werden ausgeweitet

Aus diesem Grund  hat das Gesundheitsministerium zusätzlich zu den bisherigen Anmeldemöglichkeiten eine neue kostenlose, landeseigene Hotline eingerichtet. Damit soll die Erreichbarkeit ausgeweitet und dem Informations- und Gesprächsbedarf der Bürger:innen besser entsprochen werden. Folgende Anmeldemöglichkeiten können die Schleswig-Holsteiner:innen nun nutzen:

  • Online-Anmeldung über www.impfen-sh.de
  • Telefonisch unter 0800 455 655 0 oder 116 117

Alle Termine sind aktuell vergeben. Ab Dienstag, 12. Januar, um 8 Uhr werden neue Termine freigeschaltet.

Teilen: