Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© photographee.eu / fotolia.de

Erfahrungen zum Thema Impfen

Seit dem 27. Dezember läuft die Corona-Schutzimpfung in Schleswig-Holstein. In einer Reihe möchten wir die Erfahrungsberichte von Schleswig-Holsteiner:innen teilen.

Angela und Achim K.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Angela und Achim K. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Angela und Achim K. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Angela und Achim K. teilen ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

„Wir haben uns Ende April bei unserer Hausärztin auf die Warteliste für die Schutzimpfung setzen lassen. Am 04. Mai bekamen wir einen Anruf, ob wir am Nachmittag vorbeikommen könnten, um uns die erste Dosis AstraZeneca abzuholen. So schnell hatten wir gar nicht mit einer Rückmeldung gerechnet – Super! Der Besuch bei unserer Ärztin hat nicht mal 45 Minuten gedauert, da sie uns beide ja zeitgleich „abfrühstücken“ konnte. Mein Mann hatte keinerlei Nebenwirkungen von dem kleinen Piecks. Ich hatte ein paar Stunden nach der Spritze mit Schüttelfrost und Fieber zu kämpfen, aber auch nur für einen Tag lang. Für den Kampf gegen einen so furchtbaren Virus habe ich das gern in Kauf genommen und würde es immer wieder machen lassen.“

Vielen Dank, Angela und Achim.

Ulrich H.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Ulrich H. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Ulrich H. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ulrich H. teilt seine Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

„Kleiner Erfahrungsbericht zu meiner Impfung im Impfzentrum Prisdorf: nur die Ausschilderung für Autofahrer war zunächst verwirrend; jemand hatte die Schilder „Impfzentrum“ in eine falsche Richtung gedreht.
Vom Empfang durch das Sicherheitspersonal vor der Tür, über die Abwicklung der Formalitäten und der Impfung, bis zur Betreuung in der abschließenden Ruhephase, kann ich nur großes Lob aussprechen:
freundlich, höflich, hilfsbereit, aufmerksam und positiver Stimmung waren tatsächlich alle Beteiligten.
Da ja im Alltag meist wenig Kontakt mit den Soldaten der Bundeswehr besteht, möchte ich deren Leistung besonders hervorheben: ihre Arbeit war administrativ im besten positiven Sinn.“

Vielen Dank, Ulrich.

Andrea B.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Andrea B. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Andrea B. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Andrea B. teilt ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

„Die Anmeldung für meine 83-jährige Mutter über die Hotline hat sehr gut geklappt. Nach 2 Versuchen bin ich durchgekommen. Ich bin sehr höflich behandelt worden und es wurden alle meine Fragen beantwortet. Anschließend habe ich umgehende alle Unterlagen per Mail erhalten.
Am 17.03. habe ich meine Mutter zum Impfen in das Impfzentrum am Schwedenkai in Kiel begleitet. Und ich muss sagen, meine Mama und ich sind total begeistert. Obwohl es bereits kurz vor Feierabend war (meine Mama hatte Termin um 17:45 Uhr) waren alle sehr höflich und zuvorkommend. Auch die Organisation ist sehr gut. Alles ist bestens ausgeschildert, man wird gleich in Empfang genommen und es ist bei Bedarf auch immer ein/e Ansprechpartner/in in der Nähe.“

Vielen Dank, Andrea.

Justina M.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Justina M. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Justina M. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Justina M. teilt ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

"Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten (Anmeldungsfrust) sind nun viele Kolleg:innen aus unserem Team bereits geimpft (Schwedenkai Kiel). Dafür herzlichen Dank! Es war hervorragend organisiert, die dort arbeitenden Menschen waren sehr sehr nett, es hat auch fast nicht weh getan! Und übrigens wurde auch von vielen Kolleg*innen die AstraZeneca-Gabe hervorragend vertragen. Leider haben auch wir einige Meckereien von zu Impfenden vor Ort mitbekommen. Darum erscheint uns die Rückmeldung umso wichtiger: Großartige Arbeit, die dort geleistet wird! Ein Dank an alle, die sich dort einbringen!
Herzliche Grüße – auch die Mitarbeiter*innen der Impfstelle am Schwedenkai von den bereits geimpften Kolleg*innen des Hospiz Kieler Förde"

Vielen Dank, Justina & Team.

Kirsten H.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Kirsten H. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Kirsten H. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Kirsten H. teilt ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

„Die Erzieher und Grundschullehrkräfte wurden glücklicherweise Anfang März in die Gruppe 2 eingestuft, es gab Termine und ich bekam zufällig gleich einen für den nächsten Tag.
Mit der Abwicklung im Impfzentrum in Geesthacht am 10.03.2021 war ich äußerst zufrieden, alles lief sehr professionell, freundlich und superpünktlich!
Nach 20 Minuten konnte ich zurück an die Arbeit, das kann sicherlich keine Hausarztpraxis so bieten, da dort ja Patienten mit diversen Krankheiten in die Sprechstunde kommen und man jeweils ca. eine Stunde warten muss.
Inzwischen habe ich auch die AstraZ-Impfreaktion hinter mir und freue mich darauf, demnächst deutlich unbeschwerter in meinen Grundschulklassen unterrichten zu können.
Ich kann nur sagen: BRAVO, ein tolles Management in dieser schwierigen Zeit, weiter so!
Und bleiben auch Sie gesund!“

Vielen Dank, Kirsten.

Maren W.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Maren W. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Maren W. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Maren W. teilt ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

"Heute (14.03.2021), am Jahrestag der Pandemie wurde ich, als Erzieherin in der Prio 2, geimpft. Es war kein leichtes Jahr, zweimal habe ich, während der Lockdowns, in unserer Kita im Krippenbereich den Notdienst übernommen. Ich habe es gern getan, ich fand, dass es mein Beitrag dazu war, dass wir durch diese Zeit kommen und die systemrelevanten Eltern arbeiten konnten. Gleichwohl hätte ich mir gewünscht, dass Erzieherinnen und Lehrerinnen vor Öffnung geimpft worden wären... wir hätten nicht solche Angst gehabt. Ich möchte danken für die Impfung heute, ich weiß ich bin privilegiert."

Vielen Dank, Maren.

Ute S.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Ute S. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Ute S. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ute S. teilt ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

"Nachdem ich 3 Wochen vergeblich versucht hatte, einen Impftermin für meine Mutter (mit vielfachen Vorerkrankungen) zu erhalten und über das herrschende Chaos sehr frustiert war, habe ich nach Erhalt der schriftlichen Einladung sofort tel. die Termine zur Impfung von einer sehr freundlichen Mitarbeiterin erhalten. Der 1. Termin war schon 14 Tage nach der Buchung.Auch im Impfzentrum Gettorf lief dann alles super ab. Alle Mitarbeiter und helfenden Soldaten waren sehr, sehr freundlich und zuvorkommend. Die impfende Mitarbeiterin sprach beruhigend auf meine ängstliche Mutter ein, so dass sich diese entspannte und die Impfung gut überstand.Hervorzuheben ist ebenfalls die super Organisation ohne Wartezeit zwischen den einzelnen Stationen! Ein herzliches Danke an alle Beteiligten im Impfzentrum Gettorf!"

Vielen Dank, Ute.

Ralf-Georg B.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Ralf-Georg B. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Ralf-Georg B. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ralf-Georg B. teilt seine Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

"In einem Vorzelt checkte ein Soldat in Vollschutz "Ticket" und Personalien, ergänzte meine Papiere auf einem Klemmbrett und wies mich im Center auf eine blaue Linie ein. Nächste Station: kontaklose Fiebermessung, QR-Code einscannen, mehr Papier auf dem Klemmbrett + desinfizierter Kuli. Wartezone: Vorbereitung auf Gespräch mit Ärztin/Arzt, Fragebogen ausfüllen, Einwilligung ankreuzen und unterschreiben. Aufklärungsgespräch, Hilfe bei Fragen zu Vorschädigungen, Feststellung der Impftauglichkeit. Wartezone: vor der "Impfbox". Aufruf, Name vergleichen, Injektion linker Oberarm, da ich Rechtshänder bin. Pflaster drauf, fertig. Im Winter und bei alten Leuten, dauert das Freimachen und Anziehen etwas. Der "Pieks" ist Sekundensache. Wartezone: 15 Minuten "Abklingbecken". Auf dem Laufzettel notiert: Impfzeit und Ende der Ruhezeit. 2 große Uhren im Blickfeld. Letzte Station: Klemmbrett mit Laufzettel und Kuli abgeben, Zeitcheck, Kontrolle des Impfbuches, und tschüß durch den Hinterausgang. Zeitaufwand ohne An-und Rückfahrt um die 45 Minuten. Es geht flott. Dafür sorgt viel Bundeswehr im 15 Minutentakt. Alle Gesprächspartner sitzen hinter hohen 3-seitigen Schutzscheiben. Mit einer kleinen Durchreiche unten über dem Schreibtisch. Fiebermessen, impfen unter Vollschutz. Die bekannten Widrigkeiten sorgten für nie mehr, als etwa 20 Impflinge/Begleiter pro Durchgang. Die Kapazität kann hochgefahren werden. Genug Platz und Einrichtung vorhanden. Das Center liegt gut erreichbar an einer Hauptverkehrsader und hat ausreichend Parkplätze. Alles barrierefrei."

Vielen Dank, Ralf-Georg.

Julius und Ilse O.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Julius und Ilse O. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Julius und Ilse O. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Julius und Ilse O. teilen ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

"Die Anmeldung über das Internet ist prima. Ein paar Klicks und 5 Minuten später hatten wir bestätigte Termine im Impfzentrum Schönberg. Schon 6 Tage danach war die erste Impfung mit BioNTech/Pfizer und mittlerweile haben wir den kompletten Impfschutz. Herzlichen Dank für die tolle Impfkampagne und die freundliche und empathische Betreuung während der Impfungen."

Vielen Dank, Julius und Ilse.

Rudolf-Eugen K.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Rudolf-Eugen K. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Rudolf-Eugen K. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Rudolf-Eugen K. teilt seine Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

"Ich habe meine Impfungen im Impfzentrum in Husum erhalten. Die organisatorischen und hygienischen Rahmenbedingungen sowie das eingespielte Team waren hervorragend und wurden den Ansprüchen einer Behandlung unter Pandemiebedingungen umfänglich gerecht."
Vielen Dank, Rudolf-Eugen.

Klaus B.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Klaus B. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Klaus . (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Klaus B. teilt seine Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

„Ich bin in Schönberg geimpft worden. Der Ablauf war hervorragend, die Mitarbeiter höflich und aufmerksam. Angenehm auch das ausgesprochen freundliche Verhalten der Soldaten.“
Vielen Dank, Klaus.

Barbara Kempe, Diakonisches Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbH

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Barbara Kempe Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Barbara Kempe, Diakonisches Werk des Kirchenkreises Plön-Segeberg GmbH (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Barbara Kempe teilt ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

„Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für den tollen Impfeinsatz in unseren drei Heimen. Am 1.1. im Marienhof in Bad Segeberg, am 4.1. im Propsteialtenheim Bad Segeberg und am 5.1. im Haus am Cathrinplatz in Preetz haben 95% unserer Bewohner:innen dank Ihrer tollen Organisation den Schutz vor Covid-19. Dafür sind wir sehr dankbar. Nicht nur hat Ihre Vorbereitung hervorragend funktioniert (gutes Informationsmanagement auch über unsere Verbände), sondern auch Ihre Teams vor Ort waren sehr freundlich und fachlich kompetent.
Wir sind sehr dankbar, dass Sie alle sehr viel Arbeit, auch über die Feiertage, investiert haben, damit das so reibungslos vonstattenging. Dafür sage ich an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön - riesiges Lob.
Wenn wir jetzt noch für Gäste der Tagespflege, Bewohner im Betreuten Wohnen und Mitarbeitende Termine organisieren können, bin ich froh.“
Vielen Dank, Barbara Kempe.

Renate W.

Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Renate W. Kachel Corona Schutzimpfung Erfahrungsbericht Renate W. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Renate W. teilt ihre Erfahrungen zur Corona Schutzimpfung. Sozialministerium

"Am erstmöglichen Tag um 08.00 Uhr – die Hotline 116117 war noch nicht einmal umgeschaltet – schnell ans Internet. Innerhalb weniger Minuten hatte ich meinen Termin! Der Ablauf, das Formular verständlich und gut programmiert. Sogar die Uhrzeit konnte ich wählen, und nach der Bestätigung folgte sogleich die Abfrage bezüglich des zweiten Termins ebenso. Die Bestätigung per E-mail war sofort da. Und on top bekam ich zwei Tage vor dem Impftermin noch eine freundliche Erinnerung per E-Mail. Besser geht es nicht. Ebenso lobenswert war dann der Ablauf der Impfung. Um meinen Teil zu dieser Aktion beitragen zu können, werde ich jetzt versuchen, für ein paar ältere Damen, die nicht über einen Internetanschluss verfügen (telefonisch ist es wohl schwieriger), Termine zu organisieren.Impftermin: 13.30 Uhr. Großer Parkplatz. Im Gebäude, ein ehemaliger Indoor-Spielplatz, alle fünf Stationen durch markierte und abgeteilte Wege leicht zu finden. Freundliche Mitarbeiter vom Eingangsbereich mit Fiebermessen etc. über Annahme aller Unterlagen bis hin zu dem Arzt und den Schwestern. Nach intensiver Befragung seitens des Arztes der begehrte Piks. Aufenthalt im anschließenden Wartebereich 15 Minuten. Zwischendurch immer mal die Nachfrage, ob es einem gut ginge. Und genau nach 45 Minuten war schon alles erledigt. Mit meinem schnellen Termin hatte ich wohl auch ein bisschen Glück. Eine Woche später, als ich die Termine für die älteren Damen buchen wollte, erlebte ich genau dieses Desaster, das alle so kritisieren. Um 08.00 Uhr hatte ich bei der Onlinebuchung Platz Zehntausendneunhundert.… Es ging aber rasch vorwärts. Nach 4 Minuten dann der Platz bei meinem gewählten Impfzentrum: Fünftausendsechshundert…. Aber es nützte nichts, als ich dran war um genau 08.12 waren alle Termine vergeben. Das ist zwar frustrierend, aber schließlich können nicht alle sofort und gleichzeitig geimpft werden. Der zeitliche Aufwand online ist vertretbar. Schlimmer ist es am Telefon, wenn ich ewig ein Besetztzeichen habe und gar nicht erst zur Hotline gelange – das denke ich sorgt zu Recht für Unmut (nicht dass Termine schnell vergeben sind). Aber es ist sicher schwierig, einen guten Weg zu finden und die Terminvergabe wird verbessert. Die übermittelten Einzelheiten lassen wirklich hoffen.Allen, die sich für die Arbeit im Kampf um die Eindämmung der Pandemie einsetzen, gilt mein großer Dank!Um mich weiter bei der Bekämpfung der Pandemie zu engagieren, habe ich mich als Testhelfer zur Verfügung gestellt und werde demnächst die Mitarbeiter in einem Seniorenheim diesbezüglich unterstützen. Wir können doch alle ein bisschen „die Ärmel hochkrempeln“ statt zu kritisieren."

Vielen Dank, Renate!

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Schutzimpfung gemacht? Wir freuen uns auf ihre Nachricht: