Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© Kurhahn / fotolia.de

Pflegebonus - wichtige Informationen für Arbeitgeber

Datum 16.06.2020

Erinnerung: Zur Erstattung des Pflegebonus müssen Arbeitgeber Anträge bis zum 19. Juni stellen

Pflegekräfte erhalten als Zeichen der gesellschaftlichen Anerkennung in der Corona-Pandemie eine einmalige steuerfreie Sonderzahlung. Wir möchten Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber daran erinnern, dass die Antragsfrist zur Erstattung des Pflegebonus für die in den Altenpflege-Einrichtungen beschäftigten Pflegekräfte noch bis zum 19. Juni bei den Pflegekassen gestellt werden kann.

Der Pflegebonus des Bundes von einmalig bis zu 1.000 Euro wird durch die Pflegekassen getragen. Das Land Schleswig-Holstein stockt diesen Betrag je nach Tätigkeitsfeld und -umfang des Beschäftigten oder der Beschäftigten um ein weiteres Drittel (um bis zu 500 Euro, auf dann bis zu 1.500 Euro) auf.

Wie, wo und von wem kann der Antrag gestellt werden?

Arbeitgeber der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen (nach §72 SGB XI), einschließlich der stationären Hospize, die über eine Zulassung als Pflegeeinrichtung (nach §72 SGB XI) verfügen, sowie der zugelassenen Betreuungsdienste (nach § 71 Absatz 1a SGB XI) haben ihren Beschäftigten im Jahr 2020 diese einmalige steuerfreie Sonderzahlung zukommen zu lassen (aufgrund § 150a SGB XI). Diese Arbeitgeber können ihrerseits den Betrag bei den für sie örtlich zuständigen Pflegekassen erstatten lassen. Hierzu stellt der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen ein Musterformular zur Geltendmachung von Corona-Prämien für Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen sowie weitere Hinweise zum Verfahren bereit: GKV-Spitzenverband

Mit Antragstellung wird neben dem Anteil der Pflegekassen automatisch auch ein zusätzlicher Anteil des Landes Schleswig-Holstein ermittelt und in einer Gesamtsumme mit angewiesen. Eine separate Abrechnung des Landesanteils erfolgt dabei nicht.

Wo muss der Antrag gestellt werden?

Arbeitgeber müssen die Sammelanträge für die Erstattung bis zum 19. Juni bei den für sie örtlich zuständigen Pflegekassen erstatten lassen. Die zuständigen Kassen der jeweiligen Kreise:

Region/Kreiszuständige Kassenartauszahlende PflegekasseE-Mail
DithmarschenAOK NordWestAOK NordWestCoronaPraemie150a@nw.aok.de
FlensburgAOK NordWestAOK NordWestCoronaPraemie150a@nw.aok.de
Herzogtum LauenburgBKKBKK Mobil Oilpflege@bkk-nordwest.de
KielvdekDAKCoronapraemie@dak.de
LübeckAOK NordWestAOK NordWestCoronaPraemie150a@nw.aok.de
NeumünstervdekDAKCoronapraemie@dak.de
NordfrieslandAOK NordWestAOK NordWestCoronaPraemie150a@nw.aok.de
OstholsteinvdekDAKCoronapraemie@dak.de
PinnebergAOK NordWestAOK NordWestCoronaPraemie150a@nw.aok.de
PlönAOK NordWestAOK NordWestCoronaPraemie150a@nw.aok.de
Rendsburg-EckernfördevdekDAKCoronapraemie@dak.de
Schleswig-FlensburgAOK NordWestAOK NordWestCoronaPraemie150a@nw.aok.de
SegebergSVLFGSVLFGCorona-Praemie_KreisSegeberg_PF@svlfg.de
SteinburgKNAPPSCHAFTKNAPPSCHAFT, RD Nord HHruediger.bieck@kbs.de
StormarnIKKIKK Nordschirm-pflege@ikk-nord.de

Wer erhält eine Pflegebonus-Zahlung?

Info für Pflegekräfte! Der Pflegebonus kommt. Pflegekräfte erhalten als Anerkennung für die Arbeit in der Corona-Pandemie einen Pflegebonus von Bund und Land. Der Bonus wird für Pflegekräfte der Alten- und Krankenpflege in Kliniken ausgezahlt. Info für Pflegekräfte zum Pflegebonus (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Info für Pflegearbeitgeber zur Antragsfrist für die Erstattung des Pflegebonus © Sozialministerium

Nach dem Beschluss des Bundestages erhalten Beschäftigte in zugelassenen ambulaten und stationären Pflegeeinrichtungen (nach §72 SGB XI), einschließlich der stationären Hospize, die über eine Zulassung als Pflegeeinrichtung (nach §72 SGB XI) verfügen, sowie der zugelassenenen Betreuungsdienste (nach §71 Absatz 1a SGB XI) die Sonderzahlung. Die Bonus-Berechtigten (Beschäftigte) müssen und können keinen Antrag für die Auszahlung des Pflegebonus stellen.

Darüber hinaus wird das Land Schleswig-Holstein auch Pflegekräften aus Kliniken einen entsprechenden Pflegebonus in einem gesonderten Verfahren zukommen lassen, das derzeit erarbeitet wird.

Weitere Informationen

Informationen zum Thema Corona und Pflege finden Sie auf unserer Website.

In der Presse-Information vom 11. Juni finden Sie weitere Details zur Staffelung der Höhe des Pflegebonus.

Teilen: