Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© zwiebackesser / fotolia.de

Stärkung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Datum 14.05.2020

Das Land unterstützt die Gesundheitsämter mit fünf Millionen Euro. Mit dem Geld sollen bis zu 100 neue Mitarbeiter eingestellt werden.

Der Öffentliche Gesundheitsdienst sei eine wesentliche Stütze im Kampf gegen das Coronavirus, sagte Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg. "Je konsequenter und besser die Nachverfolgung von Kontaktpersonen zu Covid-19-Patienten gelingt, desto eher schaffen wir eine wirksame Eindämmung der Epidemie."

Bereits am Dienstag hatte das Kabinett seinem Vorschlag zugestimmt, die Gesundheitsämter der Kreise und kreisfreien Städte finanziell zu stärken. Nun hat auch der Finanzausschuss im Landtag das Vorhaben gebilligt.

Fünf Millionen Euro für neue Mitarbeiter

Das Land stellt für die kommenden zwölf Monate fünf Millionen Euro bereit, mit denen die Gesundheitsämter bis zu 100 weitere Mitarbeiter einstellen können.

Das zusätzliche Personal soll beispielsweise dabei helfen, Kontakte von Covid-19-Patienten nachzuverfolgen, um so Infektionsketten zu unterbrechen.

Unterstützung durch die Arbeitsagentur

Derzeit arbeiten knapp 580 Vollzeitkräfte in den Gesundheitsämtern. Die Bundesagentur für Arbeit hat angekündigt, die Rekrutierung der bis zu 100 zusätzlichen Mitarbeiter zu unterstützen.

Teilen: