Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© zwiebackesser / fotolia.de

Engagement in der Pflege würdigen

Datum 11.06.2019

Im Dezember wird zum 16. Mal der schleswig-holsteinische Altenpflegepreis verliehen – jetzt startet die Bewerbungsphase.

Altenpfleger stehen hilfsbedürftigen älteren Menschen mit Rat und Tat zur Seite. Sie unterstützen die Senioren im Alltag zum Beispiel bei der Körperpflege, beim Essen oder beim Anziehen. In der ambulanten Pflege, bei der Angehörige einen Teil der Betreuung selbst übernehmen, arbeiten sie außerdem eng mit den Familien zusammen. Jeden Tag erledigen die Pflegekräfte ihre Aufgaben mit viel Einfühlungsvermögen und mit großem körperlichen Einsatz.

Das Land vergibt seit 2004 jedes Jahr den Altenpflegepreis, um diese wichtige Arbeit zu würdigen. Ausgezeichnet werden Menschen und Organisationen, die sich durch besonderes Engagement und mit neuen Ideen um die Pflege verdient gemacht haben. Auch in diesem Jahr werden wieder herausragende Projekte gesucht.

Wichtige Arbeit wertschätzen

Die Pflege stehe aktuell vor großen Herausforderungen, sagte Sozialminister Dr. Heiner Garg. "Umso beeindruckender ist, mit welchem Enthusiasmus selbst entwickelte Projekte geplant, durchgeführt und in der Praxis gelebt werden." Deshalb wolle das Land bedeutende Beispiele mit dem Altenpflegepreis besonders hervorheben und ihre gesellschaftliche Anerkennung fördern. Denn "von den vielen guten Anregungen können zudem Einrichtungen, Pflegekräfte und Pflegende profitieren", betonte Garg.

Sonderpreis für gemeinsames Projekt

Der Altenpflegepreis 2019 ist mit insgesamt 6.500 Euro dotiert und wird in drei Abstufungen vergeben. Gruppen oder Organisationen können Projekte einreichen, die zum Beispiel das Berufsbild und die Ausbildung stärken oder die Unterstützung von pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen im Blick haben. Aufgrund der geplanten Zusammenlegung der Ausbildungsberufe der Alten- und Krankenpflege im nächsten Jahr wird ein mit 500 Euro dotierter Sonderpreis für ein gemeinsames (Schul-)Projekt vergeben.

Jetzt bewerben

Ambulante und stationäre Pflegedienste, Bildungseinrichtungen, Vereine und ehrenamtlich tätige Gruppen aus dem echten Norden können sich ab sofort um die Auszeichnung bewerben. Einsendeschluss ist der 30. September. Die Preisverleihung erfolgt am 6. Dezember 2019 im Landeshaus.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie ein Bewerbungsformular zum Herunterladen gibt es unter www.schleswig-holstein.de/Altenpflegepreis