Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Portraitfoto Dr. Heiner Garg
Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

© nadezhda1906 / fotolia.de

Warnung vor dem Nahrungsergänzungsmittel "Liquid XXX - Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen als Flüssigkonzentrat"

Datum 16.03.2018

KIEL. Das Gesundheitsministerium warnt vor der Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels "Liquid XXX - Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen als Flüssigkonzentrat".

Das Produkt wird über das Internet vertrieben und wird dort beispielsweise mit dem Hinweis auf ein "verbessertes Aushaltevermögen und Leistungsfähigkeit für Männer" beworben. Nach der Kennzeichnung soll das betreffende Produkt ein Nahrungsergänzungsmittel sein.
Wie die in der Schweiz ansässige Überwachungsbehörde "Swissmedic" mitgeteilt hat, wurde bei einer Untersuchung des Produktes die nicht deklarierte Substanz Hydroxythiohomosildenafil nachgewiesen. Die Einnahme dieses Wirkstoffs kann zu erheblichen Gesundheitsschäden führen, z.B. bei Menschen mit bestehenden Herzkreislauferkrankungen zu Herzinfarkt.

Entsprechende Maßnahmen zum Verbraucherschutz wie die Herausnahme aus den Vertriebswegen wurden in Abstimmung mit den Behörden eingeleitet.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Christian Kohl | Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein | Adolf-Westphal-Straße 4, 24143 Kiel | Telefon 0431 988-5317 | E-Mail: pressestelle@sozmi.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.

Wichtiger Hinweis zur Nutzung von RSS-Feeds
Sie benötigen zum Lesen von RSS-Feeds eine Erweiterung Ihres Browsers. Bitte recherchieren Sie mit dem Suchbegriff ‚Feed-Reader‘ nach Erweiterungen (auch Add on genannt) und installieren Sie eine der angebotenen Erweiterungen.

Über E-Mail-Postfach abonnieren
Alternativ können Sie den Feed über Ihr E-Mail-Postfach abonnieren. Dazu kopieren Sie bitte den Link auf den Feed und fügen Sie ihn in die RSS-Funktion Ihres Postfachs ein.
Sollte der Link nicht akzeptiert werden, ersetzen Sie das "https" am Anfang des Links durch "feed" (ohne Anführungszeichen).