Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Landesmuseum im Wandel

Datum 22.07.2021

Das Dithmarscher Landesmuseum ist ein geschichtsträchtiger Ort. Jetzt wird es umfassend renoviert – dank 3,3 Millionen Euro Landesförderung.

Seit fast 150 Jahren gibt es bereits das Dithmarscher Landesmuseum und auch die Museumsgebäude stammen teilweise noch aus dem 19. Jahrhundert. Jetzt wird es umfassend umgebaut mit dem Ziel, das Museum touristisch attraktiver zu gestalten und es auch energetisch auf den neuesten Stand zu bringen. Das Land fördert die Umgestaltung mit insgesamt über 3,3 Millionen Euro. Wirtschafts- und Tourismusminister Dr. Bernd Buchholz übergab zwei Förderbescheide nun an Landrat Stefan Mohrdieck. "Das Landesmuseum hat Strahlkraft weit über die Region hinaus und ist ein wichtiger Baustein, um den Tourismus weiter anzukurbeln. Das Geld ist hier bestens angelegt", sagte der Minister.

Neues Ausstellungskonzept

Im Zuge der Umbauarbeiten wird das Ausstellungsprogramm neugeordnet, die Präsentation der Dauer- und Sonderausstellungen neu konzipiert und mit digitalen Elementen ergänzt. Darüber hinaus werden künftig alle Geschosse, also alle Ausstellungen, über einen barrierefrei ausgerüsteten Aufzug bzw. teilweise Rampen für Menschen mit Einschränkungen erreichbar sein. "Nur ein für alle zugängliches und modernes Museum spricht dauerhaft Besucherinnen und Besucher an", betonte der Minister. Mit der Neukonzipierung etabliere sich das Museum außerdem weiter als attraktives Ganzjahres-Angebot. "Das entspricht genau unserer Tourismusstrategie", lobte Buchholz. Für die Umgestaltung steuert das Land 2,7 Millionen Euro aus EFRE-Mitteln bei.

Energetische Sanierung

Einen weiteren Förderbescheid über 611.000 Euro gab es für die energetische Sanierung der alten Museumsgebäude, unter anderem für neue Fenster und Elektro-, Heizungs- und Lüftungsanlagen. "Das leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und schont langfristig den Geldbeutel", erklärte der Minister. Auch diese Förderung stammt aus EFRE-Mitteln des Landesprogramms Wirtschaft.

Teilen: