Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Eine Million für neue Gleise

Datum 28.04.2021

Erster Schritt zur Entwicklung des Zukunftsareals StrandOrt Kiel: Das Land fördert die Erneuerung der Gleisanlage Holtenau-Friedrichsort.

Seit vielen Jahren verbindet sie das Gewerbegebiet am Flackensteiner Strand mit dem Schienenverkehrsnetz - die rund drei Kilometer lange Gleisanlage Holtenau-Friedrichsort. Jetzt wird sie mit Hilfe des Landes modernisiert. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz übergab dazu den Förderbescheid an Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer. "Moderne Infrastrukturen sind das A und O, um Standorte zukunftssicher aufzustellen. Die Landesmittel sind hier gut angelegt.“ Die Erneuerung des Gleisanschlusses ist ein erster Baustein für die von der Landeshauptstadt angestrebte Revitalisierung des Gewerbegebiets StrandOrt Kiel.

Lange Tradition

Mehr als 150 Jahre Geschichte im Lokomotiv-, Rüstungs- und Motorenbau haben das Gewerbegebiet in Friedrichsort geprägt. Der nördliche Teil des Geländes war mit seinen Gleisanschlüssen und Produktionshallen lange Zeit Sitz des Lokomotiv- und Bahninfrastrukturherstellers Vossloh. Jetzt soll daraus ein innovativer Standort für Industrie, Produktion und Digitalisierung werden. Dazu muss die gesamte Gleisanlage modernisiert werden, um die Anbindung an das überregionale Schienenverkehrsnetz dauerhaft sicherzustellen.

Abschnitt für Abschnitt

Die Gleisanlage führt vom Bahnübergang Schusterkrug zum Plüschowhafen und von dort zum Gleis-Anschluss des Industriegebiets. Für die Grundinstandsetzung muss abschnittsweise das Gleis erneuert werden. Schwerpunkt dabei ist der dreigleisige Bereich in Holtenau einschließlich der dortigen Weichen. Auch eine moderne Sicherungstechnik ist vorgesehen, ebenso wie Gleisanpassungen an der Anlage auf dem Areal StrandOrt Kiel vorgesehen. Auch eine Anbindung an den historischen Ortskern Alt-Friedrichsort soll geschaffen werden.

Nachhaltiges Flächenmanagement

"Schon vorhandene Anbindungen zu nutzen, zu erneuern und damit alte Industrieflächen zu revitalisieren, ist genau der richtige Weg“, betonte Buchholz. Das trage nicht nur zur wirtschaftlichen Entwicklung vor Ort bei, sondern setze auch ein Ausrufezeichen beim Thema Nachhaltigkeit.

Die Fördermittel in Höhe von einer Million Euro stammen aus dem Landesprogramm Wirtschaft. Die Arbeiten an der Gleisanlage beginnen voraussichtlich im Juli 2021 und dauern bis Oktober 2021. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro.

Teilen: