Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Auszahlung der Novemberhilfe startet

Datum 12.01.2021

Endlich geht es los: Die Bearbeitung der Anträge für die Novemberhilfe kann beginnen und für die Dezemberhilfe fließen die Abschlagszahlungen.

Viele Unternehmen können nun mit ihren beantragten Hilfen rechnen. Nach länger andauernden Softwareproblemen können ab sofort die Anträge für die Novemberhilfe von den Ländern bearbeitet, bewilligt und ausgezahlt werden. Und auch die Abschlagszahlungen für die Dezemberhilfe laufen seit Anfang Januar. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz freute sich über die Nachricht: "Es wird auch langsam Zeit. Die Unternehmen brauchen diese Hilfen dringend, um den Lockdown zu überbrücken.

Hilfen für November

Mit dem "Lockdown light“ Anfang November hatte der Bund außerordentliche Wirtschaftshilfen für die von den Schließungen betroffenen Unternehmen zugesagt. Dazu zählen im Wesentlichen die Gastronomie und Hotels. Seit dem 25. November konnten betroffene Betriebe Anträge stellen und Abschlagszahlungen erhalten. Jetzt hat der Bund auch die Software zur vollständigen Antragsbearbeitung bereitgestellt, damit die gesamte Fördersumme ausgezahlt werden kann. Es wurden bisher schon über 40 Millionen Euro an Abschlagsbeträgen ausgezahlt, insgesamt wurden bisher 150 Millionen Euro an Förderung beantragt.

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz

Die Unternehmen brauchen schnelle Hilfe, sonst wird es für viele sehr eng.

Dr. Bernd Buchholz

Abschlagszahlungen für Dezember

Um auch den Umsatzausfall im Dezember aufzufangen, wurde die Novemberhilfe für den Dezember verlängert. Seit Anfang Januar fließen die Abschlagszahlungen, die vollständige Bearbeitung der Anträge wird noch einige Wochen dauern. Buchholz mahnte hier zu mehr Tempo: "Der Bund hat sich nicht mit Ruhm bekleckert, was die Programmierung der Software angeht. Die Unternehmen brauchen schnelle Hilfe, sonst wird es für viele sehr eng. Die Landesverwaltung steht bereit, sofort mit der Abarbeitung der Anträge zu beginnen. Hier waren wir in der Vergangenheit immer eins der schnellsten Länder und das wollen wir so beibehalten.

Teilen: