Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Tschüss Autobahn

Datum 01.01.2021

Die Autobahn GmbH hat die Zuständigkeit für 494 Kilometer Autobahn in Schleswig-Holstein übernommen.

Auch wenn die Verkehrsteilnehmenden nichts davon merken werden, so hat sich in der Silvesternacht 2020 die Verantwortlichkeit aller deutschen Autobahnen verschoben. Denn alle Autobahnfunktionen in Deutschland gehen am 1. Januar 2021 vollständig in die Zuständigkeit der Autobahngesellschaft des Bundes über. Am Neujahrstag übernimmt die Autobahn GmbH des Bundes diese Aufgaben von allen 16 Bundesländern für Planung, Bau, Erhaltung und den Betrieb der deutschen Autobahnen.

Lang angekündigte Reform

Der Bund hatte bereits 2017 beschlossen, alle deutschen Autobahnen in einer eigenständigen Bundesgesellschaft zu verwalten und zu unterhalten. In Schleswig-Holstein werden ab Jahresanfang daher die Autobahnmeistereien Neumünster, Bad Oldesloe, Schleswig, Elmshorn, Grande, Scharbeutz und Bad Segeberg sowie die Fernmeldemeisterei Krogaspe von der Autobahn GmbH übernommen und die Autobahnen betreuen. Bereits seit Anfang 2020 war die Niederlassung Nord der Autobahn GmbH im Pilotbetrieb für Planung und Bau der Autobahnen in Schleswig-Holstein und Hamburg zuständig. Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz blickt optimistisch auf die neue Zuständigkeitsverteilung: "Die Niederlassung Nord hat im letzten Jahr schon gezeigt, dass sie die Aufgaben professionell und zügig umsetzt. Ich bin mir sicher, das wird auch in Zukunft so weitergehen."

Neue Aufgabenverteilung

Der LBV.SH bleibt weiterhin für Bundes-, Landesstraßen sowie auf manchen Kreisstraßen für die straßenspezifischen Aufgaben zuständig, die von Neubau und Planung bis zu Sanierungen, Gehölzpflege, Winterdienst und vielem anderen reichen. Im Rahmen des Betriebsdienstes errichtet der LBV.SH derzeit drei neue Straßenmeistereien. Insgesamt unterhält der Landesbetrieb für die Straßen im echten Norden dann 23 Straßenmeistereien zur Betreuung der

1.428 km Bundesstraßen,
3.530 km Landesstraßen und
2.683 km Kreisstraßen

Teilen: