Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Hörnums Hafen wird kommunal

Datum 04.12.2020

Die Gemeinde Hörnum möchte den Hafen vom Bund übernehmen. Dazu haben alle Beteiligten nun eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Bisher ist der Hafen Hörnum im Besitz des Bundes und wird durch die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) betrieben. Nun beabsichtigt die Gemeinde Hörnum, den Hafen zu übernehmen und als Standort für Fischerei, Ausflugs- und Sportschifffahrt sowie Gastronomie und Gewerbe zu erhalten.

Gemeinsames Ziel

Das Land Schleswig-Holstein, die Gemeinde Hörnum auf Sylt und die WSV in Kiel haben deshalb nun eine Absichtserklärung unterzeichnet, die den Weg für eine Übernahme des Hafens durch die Gemeinde frei macht. Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Thilo Rohlfs traf sich zur Unterzeichnung in Kiel mit Prof. Hans Heinrich Witte, Präsident der WSV, und Rolf Speth, Bürgermeister der Gemeinde Hörnum.

Hafen mit großer Bedeutung

"Ich freue mich, dass alle Beteiligten so konstruktiv an einer Lösung arbeiten, die die Instandsetzung und den Weiterbetrieb des Hafens unter kommunaler Regie ermöglicht", betonte Rohlfs. Der Hafen habe für die Gemeinde Hörnum und die Insel Sylt eine große Bedeutung – sowohl für den Tourismus als auch für die Fischerei.

Machbarkeitsstudie

Der Hafen Hörnum soll unentgeltlich vom Bund über das Land auf die Gemeinde übergehen. Um die erforderlichen Investitionskosten zu ermitteln, wird die Gemeinde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Die Kosten dafür trägt der Bund. Die Studie bildet die Grundlage für eine endgültige Übernahmeentscheidung der Gemeinde.

Teilen: