Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Corona-Soforthilfe startet

Datum 26.03.2020

Die Anträge sind online: Nun kann Unterstützung aus dem Corona-Hilfspaket von Bund und Land beantragt werden.

Schleswig-Holsteins Investitionsbank (IB.SH) ist startklar: Solo-Selbständige und Kleinbetriebe mit bis zu zehn Beschäftigten, die durch die Corona-Einschränkungen in wirtschaftliche Not geraten sind, können jetzt Anträge auf Soforthilfen stellen.

"Damit sind wir bei der Umsetzung dieses Teils des Bundesprogramms voll im Zeitplan", sagte der Minister und bat Antragsteller um Ruhe: "Die Server der Investitionsbank sind natürlich aktuell sehr aus-, und teilweise überlastet. Aber es ist genügend Zeit, um sich in aller Geduld mit dem sehr schlank gehaltenen Formular zu beschäftigen."

Antrag stellen

Das Online-Formular finden Sie auf der Seite der IB.SH, wo auch zahlreiche weitere Informationen bereitstehen:

Zur Seite der IB.SH

O-Ton

Minister Buchholz zu den Details der Soforthilfe, insbesondere den Mindestvoraussetzungen:

Wie Wirtschaftsminister Bernd Buchholz sagte, werden die Formulare im Verlauf des Mittwochs auch auf den Seiten von Verbänden wie IHK und DEHOGA abrufbar sein.

Mindestvoraussetzungen beachten

Der Minister erinnerte zugleich daran, dass die Einmal-Zuschüsse von bis zu 15.000 Euro an Mindestvoraussetzungen geknüpft seien: So müssten betroffene Unternehmer und Betriebe nachweisen, dass sie durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Not geraten seien und infolgedessen akut einen Liquiditätsengpass hätten.

Wichtig sei zudem, auf jeden Fall die Anhänge zu den Formularen mitzuschicken. "Wer seinen Antrag zügig bearbeitet haben möchte, sollte dies keineswegs vergessen", sagte Buchholz. Anträge können bis Ende Mai gestellt werden.

Größere Unternehmen

Während die Zuschüsse direkt über die IB.SH beantragt werden können, müssen die für größere Unternehmen ausgelegten Darlehens-Hilfsprogramme von Bund und Land über die jeweilige Hausbank auf den Weg gebracht werden.

Teilen: