Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Für bessere Luft im Hafen

Datum 25.10.2018

Wirtschaftsminister Buchholz hat den ersten Spatenstich für eine Landstromanlage im Kieler Hafen gesetzt.

Es ist die erste Landstromanlage im Kieler Hafen und weitere sollen folgen: Im Rahmen einer Feierstunde setzten Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, Hafendirektor Dr. Dirk Claus und Color Line GmbH-Geschäftsführer Dirk Hundertmark gemeinsam mit Lars Nürnberger von der Firma Siemens den ersten Spatenstich am Norwegenkai. Ab Frühjahr 2019 können dann Schiffe während der Hafenliegezeit vollständig mit Strom versorgt werden.

Emissionen nachhaltig reduzieren

"Wir packen mit an, um einen gewichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung zu leisten. Durch Landstrom werden Schiffsemissionen während der Hafenliegezeit nachhaltig reduziert, daher fördern wir dieses richtungsweisende Projekt", sagte Buchholz und überreichte dem Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer einen Förderbescheid über rund 343.000 Euro. Darüber hinaus setze sich das Land auf Bundesebene dafür ein, den Landstrom von der EEG-Umlage zu befreien, erklärte der Minister.

Hoher Umweltnutzen

Die Schiffe der norwegischen Color Line, die "Color Fantasy" und die "Color Magic", verbinden Kiel täglich mit Oslo. Dort werden die Schiffe schon seit 2011 im Hafen mit Landstrom versorgt. Laut Lars Nürnberger, Niederlassungsleiter von Siemens in Kiel, werde durch die beträchtlichen Leistungsdaten und den täglichen Betrieb der neuen Landstromanlage ein hoher Umweltnutzen erzielt: "Vor Ort sind die Emissionen künftig gleich Null."

Schiffsrumpf mit angeschlossenem Landstromkabel Landstromverbindung einer Color Line Fähre (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Bald werden auch in Kiel Fähren am Norwegenkai mit Landstrom versorgt. © PORT OF KIEL

Auch die weiteren Kais mit Landstrom ausrüsten

Bauherr der Anlage, die von der Firma Siemens errichtet wird, ist der PORT OF KIEL. Die Investitionssumme beläuft sich auf 1,3 Millionen Euro, das Land Schleswig-Holstein unterstützt das Projekt mit rund 343.000 Euro.

Die Landstromanlage ist Teil der BLUE PORT-Konzeption, die bereits weitere Anlagen dieser Art in Kiel vorsieht. Nach dem Norwegenkai sollen im darauf folgenden Jahr auch der Schwedenkai und das Kreuzfahrtterminal am Ostseekai landstromfähig werden, sagte Dr. Dirk Claus.

Zur Pressemitteilung des PORT OF KIEL