Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Werben für den echten Norden

Datum 08.10.2018

In München ist die EXPO REAL gestartet, Europas größte Immobilienmesse. Auch Schleswig-Holstein präsentiert sich.

Ein Modell eines Hochhauses, im Hintergrund laufen Menschen entlang Die EXPO Real gilt als die größte Immobilienmesse Europas. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Die EXPO Real gilt als die größte Immobilienmesse Europas. © Thomas Plettenberg / Messe München GmbH

Energiewendestandort Nummer Eins, Tourismusmagnet und Brücke nach Skandinavien sowie ins Baltikum – der echte Norden hat für Investoren viel zu bieten. Auf der EXPO REAL in München präsentieren sich nun 25 Aussteller mit einem schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand. Hier geben Wirtschaftsförderer, -entwickler und -regionen gemeinsam mit Maklern und Dienstleistern drei Tage lang Auskunft über Immobilien, Flächen und aktuelle Projekte zwischen den Meeren.

Großes Potenzial

Von Gewerbe- und Konversionsflächen über Areale für Hotels bis zu Flächen für den Wohnungsbau in Städten und am Wasser hält der echte Norden großes Entwicklungspotenzial bereit. Ein weiterer Pluspunkt ist die große Bandbreite an branchenspezifischem Know-how, insbesondere bei der Digitalisierung sowie in der Ernährungsindustrie und der Medizintechnik.

Saubere Energie aus dem Norden

Schleswig-Holstein produziert schon jetzt mehr Strom aus Erneuerbaren Energien als es verbraucht. Auf der Messe werben die Kreise Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg bereits zum zweiten Mal gemeinsam für die "Energieregion Westküste".

Metropole trifft Flächenland

Gemeinsam vereinen Hamburg und Schleswig-Holstein die Vorteile der Metropole und des Flächenstaates: Die Metropolregion zählt zu den Topadressen der Immobilienbranche. Daher treten Hamburg und der echte Norden auch beim traditionellen Norddeutschen Empfang am ersten Tag des Branchentreffs auf. Hamburgs Wirtschaftstaatsrat Dr. Torsten Sevecke und Staatsekretär Dr. Thilo Rohlfs eröffnen die Veranstaltung gemeinsam mit dem Chef der Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern, Reinhard Meyer.