Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Bauingenieure braucht das Land

Datum 25.06.2018

Ab dem kommenden Wintersemester werden an der FH Kiel wieder Bauingenieure ausgebildet.

Zwei Männer stehen mit einem Bauplan vor einer Brückenbaustelle Ingenieur Straßenbau (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ingenieure sind besonders gefragte Fachkräfte im echten Norden. © Witthaya/ fotolia.com

Bauingenieure sind schon heute sehr gefragt – bei der Bauverwaltung des Landes, bei den Kommunen, aber natürlich auch in der freien Wirtschaft. Gute Aussichten also für alle, die sich für diesen Beruf interessieren. Im kommenden Wintersemester startet nun der neue Studiengang "Bauingenieurswesen" für 40 Studierende, der Bewerbungszeitraum läuft bis zum 15. Juli 2018. Mindestens 28 Plätze werden besonders praxisnah im dualen Studienkonzept IBS (Industriebegleitetes Studium) angeboten – davon 17 Plätze bei drei Einrichtungen des Landes: der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH), dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) und dem Landesbetrieb Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH).

Werben für das Land

Die Landesregierung wirbt mit großem Einsatz um Nachwuchsfachkräfte im Bauwesen. So ist der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) regelmäßig auf Job- und Ausbildungsmessen im ganzen Land vertreten, macht per Video auf die Berufschancen aufmerksam und schreibt regelmäßig offene Stellen in den einschlägigen Portalen aus. Das Land geht nun aber noch einen Schritt weiter, um dem Fachkräftebedarf im Bauwesen zu begegnen: 2018 startet an der Fachhochschule Kiel ein neuer Studiengang "Bauingenieurwesen", der jungen Nachwuchs für die vielfältigen Aufgaben im echten Norden gewinnen soll.

"Wir wollten aus der Not eine Tugend machen. Deshalb haben wir proaktiv diesen Ingenieurstudiengang für Kiel angeregt. Denn wir brauchen unsere technisch begabten jungen Leute für Schleswig-Holstein. Und dafür müssen wir ihnen von Anfang an Qualifikation und Perspektive im Land bieten. Das tun wir mit dem neuen Studiengang", betont Torsten Conradt, Direktor des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH).