Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Echt nordisches Start-up Camp

Datum 11.06.2018

Da es im letzten Jahr so erfolgreich war, gibt es 2018 eine Neuauflage des "StartUp Camp Schleswig-Holstein" für junge Gründungsprojekte.

Gruppe mit übergroßen Schecks unter Konfettiregen Gewinner StartUp Camp SH 2017 (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Sieger und Begleiter des letztjährigen Start-Up-Summer-Camp in Kiel © startupcamp.sh

Das vom Land ins Leben gerufene erste StartUp-Camp vor einem Jahr war eine echte Erfolgsgeschichte – und wird in diesem Jahr neu aufgelegt. Gastgeber ist vom 24. bis zum 28. September das Medizin-Technik-Unternehmen Dräger in Lübeck. Ab sofort können sich angehende Unternehmerinnen und Unternehmer hier bewerben:

https://startupcamp.sh/

Kleine Rückblende

Im vergangenen Jahr heimsten die Schleswiger „Protonauten“ des Gründers Jonas Stamm mit ihrer Firma LOHNEO das Preisgeld von 7000 Euro Preisgeld ein. Ausgezeichnet wurden sie für die Entwicklung einer Cloud-Lösung für Bauunternehmen zur Vorplanung, Zeiterfassung, Abrechnung und Verwaltung von Mitarbeitern sowie Bauvorhaben. Inzwischen heißt das Start-up Molteo und ist um sechs Mitarbeiter gewachsen. „Viele unserer Meilensteine sind durch die wichtigen Kontakte möglich geworden, die wir während des Sommercamps knüpfen konnten“, sagt Stamm. 

Auch die zweiten Sieger, Felix Brombacher und Janosch Maier von der Münchner „Crashtest-Security“ befinden sich auf der Erfolgsspur: Seit Gründung ihres Start-up im Februar 2017 haben sie bereits über 180 Nutzer von ihren Sicherheitstests überzeugt und eine Seed-Finanzierung in mittlerer sechsstelliger Höhe abgeschlossen. Aktuell stehen sie im Finale für den CEBIT Innovation Award.

Thomas und Jens Gössing von "Pododesk", die mit ihrer webbasierten Verwaltungssoftware für Podologie und Fußpflege den dritten Platz belegten, betreiben ihr Start-up inzwischen hauptberuflich - und erleben erfolgreich (und erfreut) den "ganz normalen Wahnsinn" junger Gründer mit Kunden, Umsätzen, Investorenkontakten.

Intensive Camp-Woche

Die Camp-Woche wird spannend und intensiv: Gemeinsam mit erfahrenen Business-Experten haben die Gründer und Gründerinnen Gelegenheit, ihr Geschäftsmodell weiter zu verfeinern, kritische Themen zu beleuchten und erste Kunden- und Investorenerfahrungen zu sammeln.Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz sagt dazu: „Eine Bewerbung lohnt sich! Denn der Hauptgewinn der Teilnahme muss gar nicht das Preisgeld sein - er besteht vor allem in dem einwöchigen Camp, in dem die jungen Teilnehmenden von Profis begleitet und gecoacht werden.“