Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Neugestaltung der Promenade Wassersleben: Land legt mit 2,3 Millionen Euro nach

Staatssekretär Rohlfs: "Ein Projekt mit Strahlkraft für den ganzen Norden"
Datum 28.04.2022

HARRISLEE/KIEL. Kräftiger Nachschlag für die Neugestaltung der Strandpromenade Wassersleben in Harrislee bei Flensburg: Nachdem Tourismusminister Dr. Bernd Buchholz bereits im Februar 2019 einen Förderbescheid über 750.000 Euro bei einem Besuch der Gemeinde im Gepäck hatte, legte sein Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs heute (28. April) noch einmal nach: Für den zweiten Bauabschnitt inklusiver der Neuerrichtung eines Gebäudes übergab er an Bürgermeister Martin Ellermann einen Bescheid über 2,3 Millionen Euro. "Das gesamte Projekt wertet nicht nur die Gemeinde Harrislee touristisch enorm auf, sondern entfaltet Strahlkraft für den gesamten nördlichen Landesteil", sagte Rohlfs bei einem Treffen mit Ellermann in Kiel.

Rohlfs erinnerte daran, dass die Gemeinde Harrislee mit ihrem Ortsteil Wassersleben mit über 110.000 Übernachtungen zu den beliebtesten Urlaubsorten an der Flensburger Förde gehöre. An dem rund 600 Meter langen kurtaxfreien Sandstrand mit seiner flachen Uferlinie würden vornehmlich Familien mit Kindern, Natururlauber und so genannte Entschleuniger ihren Urlaub verbringen. "Diese Gäste legen Wert auf die Themen Strand, Baden, Radfahren und Wandern – und genau das wird hier künftig in bester Qualität geboten", so Rohlfs. Die qualitative Weiterentwicklung und Aufwertung des Strandbereichs Wassersleben war im Rahmen des für die Region geltenden Tourismuskonzepts "flensburgfjord" als Schlüsselprojekt bestimmt worden.

Während im ersten Bauabschnitt mit der Modernisierung der nicht mehr zeitgemäßen Wasserkante begonnen wurde, soll die Promenade unter anderem mit dem Bau eines neuen Strandpavillons aufgewertet werden. Die geteilte Erlebnis- und Fahrradpromenade als Teilstück der Ostseeküsten-Radweges soll zudem inhaltlich und gestalterisch fortgeführt werden. "Damit entsteht ein abwechslungsreicher Rundweg, der in eine fließend modellierte Dünenfläche vom Strand zur Promenade übergeht", so Rohlfs. In dem Pavillon-Neubau soll künftig neben einem Gastronomiebetrieb mit 50 Sitzplätzen auch eine barrierefreie WC-Anlage und eine vollausgestattete DLRG-Station nebst Aussichtsplattform untergebracht werden.

Das Landesprogramm Wirtschaft 2021-2027 fördert Projekte, mit denen die wirtschaftliche und regionale Entwicklung des Landes weiter gestärkt wird. Dafür werden Fördermittel der Europäischen Union (aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung EFRE), der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) sowie Landesmittel eingesetzt.

Mehr Informationen im Internet: www.schleswig-holstein.de/eu-sh

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.

Wichtiger Hinweis zur Nutzung von RSS-Feeds
Sie benötigen zum Lesen von RSS-Feeds eine Erweiterung Ihres Browsers. Bitte recherchieren Sie mit dem Suchbegriff ‚Feed-Reader‘ nach Erweiterungen (auch Add on genannt) und installieren Sie eine der angebotenen Erweiterungen.

Über E-Mail-Postfach abonnieren
Alternativ können Sie den Feed über Ihr E-Mail-Postfach abonnieren. Dazu kopieren Sie bitte den Link auf den Feed und fügen Sie ihn in die RSS-Funktion Ihres Postfachs ein.
Sollte der Link nicht akzeptiert werden, ersetzen Sie das "https" am Anfang des Links durch "feed" (ohne Anführungszeichen).