Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Tourismusboom im echten Norden ungebremst: 1,25 Millionen Gäste im Juli 

Staatssekretär Rohlfs mahnt: "Bei Investitionen in Qualität nicht nachlassen"
Datum 21.09.2018

Der Tourismus-Boom im echten Norden hält unverändert an: Wie schon in den Vormonaten wurden auch im Juli neue Rekordzahlen im Schleswig-Holstein-Tourismus erreicht. Nach den heute (21. September) vom Statistikamt Nord veröffentlichten Ergebnissen der amtlichen Beherbergungsstatistik wurden in den Beherbergungsstätten mit zehn und mehr Betten und auf Campingplätzen in Schleswig-Holstein insgesamt knapp 1,25 Millionen Gäste und fast 5,9 Millionen Übernachtungen gezählt.

Tourismus-Staatssekretär Dr. Thilo Rohlfs zeigte sich entsprechend zufrieden: "Die Tourismusbranche und unsere Gäste hatten einen fantastischen Sommer: Bestes Wetter, tolle Natur, hochwertige Angebote und neue Rekordzahlen. Darüber können wir uns alle freuen. Ich wünsche mir von der Tourismuswirtschaft, dass sie die gute Lage nutzt, um weiter in Angebote und Qualität zu investieren. Denn unser gemeinsames Ziel ist es, dass die Erfolgsgeschichte weiter fortgeschrieben wird."

Auch die Chefin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TA.SH), Dr. Bettina Bunge, sieht das sehr gute Wetter als einen Hauptgrund für den erfolgreichen Juli: "Wir dürfen darauf hoffen, dass dieser Sommer den Gästen auch bei künftigen Buchungen noch in herrlicher Erinnerung sein wird. Die Orte und Leistungsträger lassen sich einiges einfallen: Ob Stand-Up-Paddling, E-Bike-Touren oder Strandyoga zum Sonnenaufgang – der echte Norden präsentiert sich frisch und modern. Herzlichen Dank an die Touristiker im Land, die mit großem Engagement dafür sorgen, dass alles so gut funktioniert."

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.