Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Bürgerinformation rund um die Fehmarnbeltquerung in Burgtiefe auf Fehmarn

Datum 03.07.2018

"Wann fällt der Startschuss für die Feste Fehmarnbeltquerung?"; "Wo werden die Bauarbeiten anfangen?"; "Wann beginnt das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Schienenanbindung auf der Insel?"; "Was wird aus dem Bahnverkehr während der Bauzeit?" Solche und andere Fragen rund um das größte Infrastrukturprojekt Norddeutschlands bewegen die Menschen – nicht nur auf Fehmarn selbst. 

Am morgigen Mittwoch (4. Juli), ab 18 Uhr, gibt es im IFA Fehmarn Hotel & Ferienzentrum in Burgtiefe (Raum "Kiekut") Antworten von kompetenter Seite: In einer gemeinsamen Informationsveranstaltung rund um die Feste Fehmarnbelt-Querung werden der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH), die DB Netz AG und Femern A/S mit Unterstützung durch das schleswig-holsteinische Verkehrsministerium die Planungsstände des Tunnels, der Schienenanbindung, des vierstreifigen Ausbaus der B 207 sowie der Fehmarnsund-Querung erläutern.

Interessierte können sich zwischen 18 und 20 Uhr an verschiedenen Thementischen informieren und im direkten Gespräch mit zahlreichen Fachplanern und Experten Antworten auf ihre individuellen Fragen erhalten. Bereits ab 17 Uhr sind die Mitglieder der Stadtvertretung Fehmarn und der Gemeindevertretung Großenbrode eingeladen, sich mit den Vorhabenträgern über die Projekte auszutauschen.

"Ich begrüße diese Initiative zur engeren Zusammenarbeit der Vorhabenträger nachdrücklich und freue mich sehr, dass die Vorhabenträger hierzu so zügig eine bürgernahe Veranstaltungsform vor Ort organisiert haben", sagte heute (3. Juli) Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz. "Besonders im Norden von Ostholstein, wo die verschiedenen Projekte zusammentreffen, ist eine gemeinsame Kommunikation wichtig, die wir gerne unterstützen. Die Bevölkerung sollte umfassend, zeitnah und aus einer Hand über Tunnel, Straße, Schiene und Sundquerung informiert werden", so der Minister. 

Bürgerinformation rund um die Fehmarnbeltquerung in Burgtiefe auf Fehmarn (PDF 116KB, Datei ist nicht barrierefrei)

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.