Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Finanzspritze für Fehmarn

Buchholz übergibt Förderbescheid in Höhe von 6 Millionen Euro zur Modernisierung der Yachthafenpromenade Burgtiefe
Datum 07.03.2018

Mit einem neu gestalteten Promenadenumfeld in Burgtiefe will die Stadt Fehmarn ihre touristische Infrastruktur den gestiegenen Qualitätsansprüchen der Gäste anpassen und Impulse für die Entwicklung des Tourismus-Gewerbes auf der Halbinsel setzen. Wie Tourismusminister Dr. Bernd Buchholz heute (7. März) bei einem Besuch auf Fehmarn sagte, werde das Land das 10-Millionen-Euro-Projekt am Yachthafen in Burgtiefe mit knapp 6 Millionen Euro unterstützen. Er übergab einen entsprechenden Förderbescheid an Bürgermeister Jörg Weber.

Wie Buchholz und Weber erläuterten, soll das Bauvorhaben die Promenade in den nächsten Jahren auf einer Länge von rund 1,3 Kilometern aufwerten und den Besuchern Einblicke in den Yachthafenbetrieb ermöglichen. Dazu werden bestehende Verkehrswege und -anlagen verlegt und die Promenade so weit wie möglich an das Wasser geführt. "Das schafft nicht nur attraktive Flaniermöglichkeiten, sondern obendrein werden ein zentraler Veranstaltungsplatz samt großzügiger Spielplätze und Aufenthaltsbereiche sowie eine zeitgemäße Möblierung und Beleuchtung entstehen", so Buchholz. Am westlichen Ende der Promenade werde ein Aussichtsturm errichtet, der Ausblicke auf den Hafen und die als Dünenlandschaft umgestalteten Freiflächen eröffne.

Buchholz weiter: "Die Modernisierung der Promenade ist eine Investition in die Zukunft des Tourismus-Standortes Fehmarn. Ich gehe davon aus, dass die Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe von der Aufwertung der Infrastruktur erheblich profitieren werden und schon bald mit Folgeinvestitionen nachziehen werden."

Finanzspritze für Fehmarn (PDF 155KB, Datei ist nicht barrierefrei)


Das Landesprogramm Wirtschaft bündelt im Zeitraum 2014–2020 Fördermittel der Europäischen Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) sowie Landesmittel für die wirtschafts- und regionalpolitische Förderung in Schleswig-Holstein. Mehr Informationen im Internet: eu-sh.schleswig-holstein.de


Weitere Informationen

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.