Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Erweiterungsvorhaben in Stockelsdorf

Staatskanzlei

Erweiterungsvorhaben in Stockelsdorf

Marzipan-Fabrik v. Minden und Bruhns GmbH & Co. KG investiert kräftig am Standort in Lübeck
Datum 14.07.2016

Wirtschaftsminister Reinhard Meyer besuchte heute (14. Juli) die Lübecker Marzipan-Fabrik v. Minden und Bruhns GmbH & Co.KG, kurz: Lubeca, in Stockelsdorf und übergab einen Zuwendungsbescheid in Höhe von über 2,3 Millionen Euro an den Vorsitzenden der Geschäftsführung des Unternehmens Dr. Axel Hahner. Mit diesen Mitteln wolle das Land die geplante Erweiterung des Unternehmens unterstützen, um den Standort zu stärken, betonte der Minister.

Insgesamt plant das Unternehmen rund 16,5 Millionen Euro vor Ort zu investieren. Ziel ist unter anderem der weitere Ausbau der Produktionskapazitäten am Standort. Zusätzlich sollen die bestehenden Anlagen auf den neuesten Stand hinsichtlich Energieeffizienz, Hygiene und Lebensmittelsicherheit gebracht werden. Auch die Erweiterung erfolgt nach modernen energetischen Standards. Durch die Investitionen sollen 67 neue Dauerarbeitsplätze am Standort entstehen. Darüber hinaus werden die vorhandenen 183 Dauerarbeitsplätze gesichert.

Das Land unterstützt dieses Vorhaben mit einem Zuschuss aus Mitteln des Landesprogramms Wirtschaft. "Die Investition wird dazu beitragen, das Unternehmen noch besser für die Zukunft aufzustellen. Darüber hinaus ist mit dieser Förderung die Schaffung von neuen und qualifizierten Arbeitsplätzen verbunden. Lubeca ist nicht nur wichtig für den Standort, sondern für die gesamte Region. Ich hoffe, dass das Unternehmen seine erfolgreiche Entwicklung fortsetzt", sagte Minister Meyer bei der Bescheidübergabe.


Das Landesprogramm Wirtschaft bündelt im Zeitraum 2014–2020 Fördermittel der Europäischen Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) sowie Landesmittel für die wirtschafts- und regionalpolitische Förderung in Schleswig-Holstein. Mehr Informationen im Internet: eu-sh.schleswig-holstein.de