Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Portraitfoto Dr. Bernd Buchholz
Dr. Bernd Buchholz

Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

© M. Staudt / grafikfoto.de

Landtagsreden vom 19. November 2020

Corona-Wirtschaftshilfen, Mindestlohn und die Ausbildungssituation – zu diesen Themen sprach Minister Buchholz in der 37. Tagung des Landtags.

Corona-Wirtschaftshilfen

Es ging um möglichst schnelle Hilfen für Betroffene der Pandemie, um zügige Antragstellung und Bearbeitung und die Frage, inwieweit an finanzielle Hilfen auch strukturelle Bedingungen geknüpft sein dürften. Minister Buchholz erläuterte vor dem Landtag seine Standpunkte:

Mindestlohn

Der Landtag debattierte zur Forderung, den Mindestlohn auf 13 Euro anzuheben. Weshalb er diese Erhöhung für Unternehmen als auch Fachkräfte insbesondere in Zeiten der Corona-Krise kritisch sieht, machte Buchholz in seiner Rede deutlich:

Ausbildungssituation

Der demografische Wandel und der Wunsch vieler junger Menschen, ein Studium anzufangen sind die Hauptgründe, weshalb sich immer weniger Schulabgänger:innen in Schleswig-Holstein für eine klassische duale Ausbildung entscheiden. Der Rückgang an abgeschlossenen Verträgen sei teilweise mit der Corona-Pandemie zu erklären, erklärte Minister Buchholz in seiner Rede: