Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

© M. Staudt/grafikfoto.de

Finanzämter schließen erneut

Datum 16.12.2020

Der bundesweite Lockdown trifft auch die Finanzämter: Diese sind vorerst nicht mehr zugänglich.

Bund und Länder haben vor wenigen Tagen umfangreiche Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Infolgedessen schließt das Finanzministerium erneut die schleswig-holsteinischen Finanzämter sowie deren Außen- und Nebenstellen. Die Behörden sind bis vorerst 10. Januar 2021 für den allgemeinen Publikumsverkehr nicht zugänglich.

Ämter weiterhin erreichbar

Die Finanzämter sind für die Bürger:innen jedoch weiterhin telefonisch, per Post oder E-Mail erreichbar. Die Kontaktdaten und die jeweiligen Geschäftszeiten sind online abrufbar:

Verzeichnis der schleswig-holsteinischen Finanzämter

"Die Finanzverwaltung ist weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger da", so Staatssekretär Udo Philipp: "Wir konnten bereits während der ersten Schließung im Frühjahr Erfahrung sammeln und sind gut vorbereitet. Ein großer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Steuerverwaltung, die auch unter diesen besonderen Bedingungen hervorragende Arbeit leisten."

Empfehlung für ELSTER

Das Finanzministerium empfiehlt, die Steuererklärungen elektronisch abzugeben, um eine weitgehend automatisierte Bearbeitung zu ermöglichen. Auch Einsprüche, Anträge auf Fristverlängerung, Anträge auf Anpassung von Vorauszahlungen, die Änderung der Adresse, die Änderung der Bankverbindung sowie sonstige Mitteilungen an das Finanzamt können über das Verfahren ELSTER übermittelt werden.

Verlinkungen und Informationen:

Hier kommen Sie zum ELSTER-Portal: LINK

Mehr Informationen zu ELSTER finden Sie hier: Informationen zu ELSTER

Teilen: