Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

Mehr Platz für die Polizei in Neumünster

Datum 08.11.2019

Auf dem Gelände der Polizeidirektion Neumünster wird das Haus F erweitert und saniert.

Neue Büros, Schulungs- und Besprechungsräume und ein neuer Raum für den Erkennungsdienst, ausgestattet mit neuester Technik für die Kriminalpolizei – die Polizeidirektion Neumünster wächst erkennbar. Der Erweiterungsbau wird direkt an das bereits vorhandene Haus F gebaut. Er verfügt über eine Nutzfläche von 645 Quadratmetern und hat wie Haus F drei Geschosse.

Sondervermögen IMPULS

Das Land investiert rund 4,7 Millionen Euro aus dem Sondervermögen IMPULS in die Baumaßnahme, die unter der Leitung der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) umgesetzt wird. Baubeginn war im November 2018, die Fertigstellung ist für Frühjahr 2021 geplant. Zusammen mit den Handwerkern und Gästen feierten Finanzministerin Monika Heinold, GMSH-Geschäftsführer Frank Eisoldt und Behördenleiter Dirk Czarnetzki am 8. November 2019 das Richtfest.

Portraitfoto Monika Heinold

Zügig gebaut, energiesparend und barrierefrei. Mit IMPULS schaffen wir ein modernes Gebäude, das optimale Arbeitsbedingungen für die
Polizei bietet.

Monika Heinold

Einsparung bei Energie und Kosten

Der Erweiterungsbau hat einen besonders hohen energetischen Standard und unterschreitet die Energieeinsparverordnung 2016 (EnEV) um mehr als 30 Prozent – ein weiterer Baustein für die Klimaschutzziele des Landes. Dazu tragen unter anderem eine besonders starke Wärmedämmung, dreifachverglaste Fenster mit außenliegender Verschattung sowie eine Nachtauskühlung in den Besprechungsräumen für den sommerlichen Wärmeschutz bei.

Teilen: