Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

Bürgerfreundliche Steuerverwaltung

Datum 01.03.2019

Über ein Onlineportal können Bürger in den kommenden zwölf Monaten die Arbeit der Finanzämter im echten Norden bewerten.

Drei Menschen stehen vor einem Plakat. Die Vorsteherin des Finanzamtes Kiel, Anke Siegmon (v.l.n.r.), Finanzministerin Monika Heinold und der Leiter der Steuerabteilung im Finanzministerium, Stephan Ramm. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Die Vorsteherin des Finanzamtes Kiel, Anke Siegmon (v.l.n.r.), Finanzministerin Monika Heinold und der Leiter der Steuerabteilung im Finanzministerium, Stephan Ramm. © Finanzministerium

Im Rahmen einer länderübergreifenden Initiative startet Schleswig-Holstein eine Online-Bürgerbefragung zur Zufriedenheit mit der Arbeit der Steuerverwaltung. "Die Online-Befragung ist ein wichtiger Schritt für mehr Transparenz und Bürgerfreundlichkeit der Verwaltung. Erstmals haben Steuerzahlende die Möglichkeit, uns in einer breit angelegten Umfrage Feedback zu geben", sagte Finanzministerin Monika Heinold. Das Land wolle erfahren, wie bürgerfreundlich die Finanzämter aufgestellt seien und wo noch Nachbesserungsbedarf bestehe. "Ich werbe für eine breite Beteiligung. Nur so können wir ein möglichst umfassendes Bild erhalten", erklärte Heinold.

Anonyme Teilnahme

Die Teilnahme an der Umfrage erfordert weder Anmeldung noch Registrierung, sodass die Anonymität der Teilnehmenden gewährleistet ist. Jeder Teilnehmer kann das für ihn zuständige Finanzamt bewerten – zum Beispiel die Bearbeitung der Steuererklärung oder die Erreichbarkeit. Eine Einschätzung der Arbeit einzelner Mitarbeiter ist nicht möglich. Nach Abschluss der Befragung werden die Ergebnisse ausgewertet und anschließend veröffentlicht.

Umfangreiche Information

Zugang zu der Umfrage erhalten Interessierte ab dem ersten März über einen Link im Steuerportal ELSTER sowie in den Antwort-E-Mails der Finanzämter. Zusätzlich ermöglicht ein QR-Code auf Plakaten und Visitenkarten in den zentralen Informations- und Annahmestellen der Finanzämter einen einfachen und schnellen Zugriff.

Zur Umfrage

Bürgerbefragung der Finanzämter