Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Finanzministerium

Portraitfoto Monika Heinold
Monika Heinold

Finanzministerin

© M. Staudt/grafikfoto.de

Land stockt Budget für Schulsanierungen auf

Datum 02.02.2018

Beim Besuch einer Kieler Schule hat Monika Heinold angekündigt, weitere 7,5 Millionen für die Instandsetzung von Schultoiletten bereitzustellen.

Mehrere Menschen sitzen an einem Tisch. Bei ihrem Besuch der Schule am Sonderburger Platz kündigte Ministerin Heinold ein 7,5 Millionen Euro schweres Förderprogramm an. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Bei ihrem Besuch der Schule am Sonderburger Platz kündigte Ministerin Heinold ein 7,5 Millionen Euro schweres Förderprogramm an. © Staatskanzlei

Es ist die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte: Zehn Millionen Euro hatte die Landesregierung im vergangenen Jahr bereitgestellt, um Toiletten und Waschräume in Schulen zu sanieren. Die Nachfrage bei den Städten und Gemeinden war groß, bereits nach kurzer Zeit waren die Fördermittel ausgeschöpft. Mit dem Geld wurden und werden rund 180 Schulsanitäranlagen auf Vordermann gebracht – mit durchschnittlich 55.000 Euro pro Bauvorhaben. Unter ihnen war auch die Kieler Schule am Sonderburger Platz, die Finanzministerin Monika Heinold nun besucht hat.

Fast 70 Millionen Euro für Schulsanierungen

Nun legt das Land ein weiteres Förderprogramm über 7,5 Millionen Euro auf. "Mit der Jamaika-Koalition investieren wir gezielt in die Infrastruktur. Dazu gehört auch die Sanierung von Schultoiletten", sagte Heinold. Darüber hinaus stelle das Land weitere 9,1 Millionen Euro für die Schulsanierung zur Verfügung. Insgesamt erhalten die Kommunen 50 Millionen Euro für den Schulbau aus den Haushaltsüberschüssen des Landes "Unsere Schulen müssen auch baulich auf der Höhe der Zeit sein", betonte die Ministerin.