Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Förderung für saubere Energie

Datum 09.03.2022

Land fördert Windenergie-Unternehmen aus Rendsburg mit rund 1,2 Millionen Euro.

Minister Jan Philipp Albrecht übergibt Förderbescheid in Rendsburg. Bescheidübergabe in Rendsburg (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Förderbescheidübergabe an die Bewind GmbH in Rendsburg. © Bewind GmbH

Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht hat heute einen Förderbescheid des Landes über 1.163.853 Euro an die Bewind GmbH in Rendsburg übergeben.

Abbau der Abhängigkeit von fossilen Energieträgern

Um die internationalen Klimaziele erreichen zu können, ist die Erzeugung sauberer Energie unverzichtbar. Die technische Weiterentwicklung von Windkraftanlagen spielt daher eine zentrale Rolle für die nachhaltige und von fossilen Energieträgern unabhängige Energieversorgung.

"Je effizienter und günstiger die grüne Windenergie wird, desto schneller lösen wir uns von fossilen Energieträgern und bauen Abhängigkeiten deutlich ab. Das FuE-Projekt der Bewind GmbH ist ein vielversprechender und wichtiger Schritt in diese Richtung“, sagte Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht im Rahmen der Übergabe des Förderbescheids.

Effizienz und Wirtschaftlichkeit steigern

Die Anforderungen an moderne Windenergieanlagen sind je nach Standort sehr unterschiedlich und der Druck, wirtschaftlich zu produzieren, ist enorm. Im Mittelpunkt des ehrgeizigen Forschungs- und Entwicklungsprojekts der Bewind GmbH steht daher das Ziel die Erzeugung von Windenergie zukünftig effizienter und wirtschaftlicher zu machen.

Mithilfe der Förderung aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) will das Windenergie-Unternehmen aus Rendsburg eine Windenergieanlagen-Technologie entwickeln, die sich an den Markt anpassen lässt und darüber hinaus ein Einsparpotenzial von 20.000 Tonnen CO2 pro Jahr und Anlage aufweist. Bis Ende des kommenden Jahres soll bereits eine erste Prototyp-Anlage in Betrieb genommen werden.

Porträt

Mit der wirtschaftlichen Erzeugung von sauberer Windenergie bringen wir die Energiewende weiter voran und können den Anteil an nachhaltiger Energieversorgung weiter deutlich erhöhen.

Jan Philipp Albrecht

Informationen zum geförderten Unternehmen

Die Bewind GmbH wurde 2019 gegründet und beschäftigt aktuell 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Fachrichtungen des Ingenieurswesens am Unternehmensstandort in Rendburg.

Teilen: