Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Staatskanzlei

Geflügelpest auch in Steinburg

Datum 07.11.2020

Inzwischen liegen Nachweise aus vier Landkreisen vor. Insgesamt 75 Wildvögel wurden positiv getestet.

Die Zahl der Geflügelpest-Nachweise bei Wildvögeln in Schleswig-Holstein hat sich weiter erhöht: Nun liegen 75 positive Nachweise bei Wildvögeln vor. Außerdem greift die Tierseuche auf weitere Landkreise über: Neben den bereits betroffenen Kreisen Nordfriesland, Dithmarschen und Rendsburg-Eckernförde hat nun auch der Kreis Steinburg den ersten Fall bei einem Wildvogel gemeldet. Neben Wildgänsen und Wildenten sind auch mehrere Möwen sowie zwei Brachvögel und ein Austernfischer betroffen.

Der schleswig-holsteinische Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz hat seit dem Beginn des Geschehens bereits mehr als 2.700 verendete Wildvögel gezählt. Die Anzahl der tot aufgefundenen Vögel hat sich damit innerhalb von nur zwei Tagen fast verdoppelt.

Teilen: