Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Staudt / grafikfoto.de

Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht wirbt auf der NORLA für einen gemeinsamen und konstruktiven Zukunftsdialog

Minister Jan Philipp Albrecht: "Die Herausforderungen der Landwirtschaft lassen sich nur mit Weitblick lösen"
Datum 05.09.2019

RENDSBURG. Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht hat heute zur Eröffnung der Landwirtschafts- und Verbrauchermesse NORLA für einen konstruktiven Dialog mit der Landwirtschaft geworben. "Die Herausforderungen der Landwirtschaft lassen sich nur mit Weitblick lösen. Der Klimawandel ist Fakt, nicht Fake. Die Auswirkungen von längeren Hitze- wie Regenzeiten spüren die Betriebe im Land als erstes. Wir müssen daher gemeinsam und konstruktiv über Klimaschutzmaßnahmen sprechen", so Albrecht.

Auf dem traditionellen Messerundgang im Anschluss an die Eröffnungsveranstaltung nutzte der Minister die Gelegenheit, sich bei zahlreichen Ausstellern vor Ort zu informieren. Er besuchte unter anderem den vom Landwirtschaftsministerium (MELUND) organisierten Gemeinschaftsstand des Landes in Halle 2. Dort präsentieren sich in Kooperation mit dem Europaministerium (MJEVG) mehrere Verbände und Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Naturschutz, Ernährungshandwerk und Gastronomie.

Im Rahmen von vier Thementagen wird dem Messepublikum ein breites Themenspektrum offeriert. Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem hochwertige regionale Erzeugnisse aus Schleswig-Holstein, die auf einer Schauküche von profilierten Köchen in Zusammenarbeit mit dem DEHOGA-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde und dem Netzwerk Ökolandbau Schleswig-Holstein auf leckere Weise zubereitet werden. Darüber hinaus präsentieren sich das Bäcker- und Fleischerhandwerk des Landes sowie die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Auf einer Sonderfläche werden darüber hinaus von der Europäischen Union geförderte umweltrelevante Projekte und Themen gezeigt. 

Minister Albrecht zeigte sich sehr zufrieden mit dem vielfältigen Angebot am Gemeinschaftsstand. Digitale Angebote, wie die 2017 eingeführte und von der Landwirtschaftskammer koordinierte Datenbank für direktvermarktende Betriebe "Gutes vom Hof.SH", stellten sich vor. "Digitale Marktplätze für Landwirte, Verarbeiter und das Ernährungshandwerk werden künftig eine größere Rolle spielen. Damit besteht für kleine und mittlere Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft die Chance, mehr Wertschöpfung zu generieren", so Albrecht.

Hochwertige regionale Erzeugnisse werden an den Ständen des Ernährungshandwerks und im Rahmen des vielfältigen Schauküchenprogramms während der vier NORLA-Tage gezeigt. Mit frischen Produkten des Vereins Nordbauern Schleswig-Holstein kochen zur Mittagszeit erfahrene Küchenmeister des DEHOGA auf. An den beiden Wochenendtagen ergänzen innovative Bio-Köche mit kindergerechten und leckeren Gerichten nachmittags das kulinarische Angebot.

Bei den vier Thementagen am MELUND-Gemeinschaftsstand dreht sich ebenfalls vieles um regionale Produkte – darüber hinaus werden aber auch weitere umwelt- und verbraucherrelevante Themen behandelt. Den Auftakt machen am Donnerstag (5. September) "Aktionen und Informationen für Jung und Alt" – dieses bunte Angebot mit zahlreichen Mitmachaktionen richtet sich vorrangig an Kinder und Schulklassen. Am Freitag (6. September) stehen in Kooperation mit dem Ostsee Info-Center Eckernförde unter dem Motto "Wir fischen – nachhaltige Fischerei und Aquakultur in Schleswig-Holstein" maritime und umweltrelevante Themen im Fokus. An den beiden Wochenendtagen stellen die beiden Partner aus dem Ernährungshandwerk unter dem Motto "Werte schöpfen mit regionalen Produkten von der Landwirtschaft über das Ernährungshandwerk bis zum Verbraucher" interessante Projekte vor. Der Landesinnungsverband des Bäckerhandwerks Schleswig-Holstein präsentiert am Samstag (7. September) "Brot aus schleswig-holsteinischem Knickgetreide" und der Fleischerverband Schleswig-Holstein zeigt am Sonntag (8. September) sein "Qualitätsrindfleisch aus Schleswig-Holstein". Interessante Thementage, viele Mitmachaktionen, spannende Informationen und leckere Produkte. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Das MELUND, das MJEVG und alle beteiligten Partner freuen sich auf viele interessierte Besucherinnen und Besucher auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 2 (Stand-Nummern 2-204 bis 2-207).

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede und Joschka Touré | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung | Mercatorstraße 3, 24106 Kiel | Telefon 0431 988-7044 | E-Mail: pressestelle@melund.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.melund.schleswig-holstein.de

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.