Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Staatskanzlei

Umweltministerium erlässt Förderrichtlinie zur nachhaltigen Wärmeversorgung

Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht: "Wir geben Kommunen, Verbänden und Investoren ein starkes Instrument für Klimaschutz an die Hand"
Datum 05.06.2019

KIEL. Freie Fahrt für die Wärmewende in Schleswig-Holstein: Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) hat eine Förderrichtlinie für nachhaltige Wärmeversorgungsysteme erlassen. Kern des Programms ist die Förderung von regionalen Projekten, die maßgeblich auf Erneuerbare Energien setzen. 

Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht: "Ohne eine Wärmewende kann die Energiewende nicht gelingen. Die neue Wärmerichtlinie schafft die Grundlage dafür, dass regionale Energiesysteme künftig stärker auf Erneuerbare Energien setzen. Mit dem Förderprogramm geben wir Kommunen, Verbänden und Investoren ein starkes Instrument für Klimaschutz an die Hand."

Gefördert werden bis zu 50 Prozent der Investitionskosten für Wärmenetze, Wärmeerzeugungsanlagen und Wärmespeicher, wenn das nachhaltige Wärmeversorgungssystem mindestens 50 Prozent Erneuerbare Energien berücksichtigt und eine CO2-Einsparung gegenüber der bisherigen Wärme- oder Kälteversorgung erzielt werden kann. Antragsberechtigt im Rahmen der EFRE-Förderung sind u.a. kommunale Eigenbetriebe, Zweckverbände, kommunale Körperschaften, Anstalten öffentlichen Rechts, Vereine, rechtsfähige Personengesellschaften sowie Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Schleswig-Holstein. Die Mindestfördersumme beträgt 50.000 Euro und maximal 1 Mio. Euro pro Projekt. Insgesamt stehen EFRE-Fördermittel in Höhe von 5 Mio. Euro zur Verfügung. Im Bedarfsfall können zusätzliche Landesmittel eingesetzt werden. 

Die Richtlinie zur Förderung wird am 11.06.2019 im Amtsblatt veröffentlicht.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede und Joschka Touré | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung | Mercatorstraße 3, 24106 Kiel | Telefon 0431 988-7044 | E-Mail: pressestelle@melund.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.melund.schleswig-holstein.de

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.

Wichtiger Hinweis zur Nutzung von RSS-Feeds
Sie benötigen zum Lesen von RSS-Feeds eine Erweiterung Ihres Browsers. Bitte recherchieren Sie mit dem Suchbegriff ‚Feed-Reader‘ nach Erweiterungen (auch Add on genannt) und installieren Sie eine der angebotenen Erweiterungen.

Über E-Mail-Postfach abonnieren
Alternativ können Sie den Feed über Ihr E-Mail-Postfach abonnieren. Dazu kopieren Sie bitte den Link auf den Feed und fügen Sie ihn in die RSS-Funktion Ihres Postfachs ein.
Sollte der Link nicht akzeptiert werden, ersetzen Sie das "https" am Anfang des Links durch "feed" (ohne Anführungszeichen).