Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Porträt
Jan Philipp Albrecht

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

© M. Ruff / grafikfoto.de

Kernkraftwerk Brokdorf: Fehlerhaftes Einschalten von Kühlwasserpumpen

Datum 15.03.2017

BROKDORF/KIEL. In dem für die Revision abgeschalteten Kernkraftwerk Brokdorf haben sich am vergangenen Sonntag (12. März 2017) fehlerhaft zwei Kühlwasserpumpen eingeschaltet. Ursächlich hierfür war eine defekte elektronische Baugruppe im Reaktorschutzsystem. Die betroffene Baugruppe wurde ausgetauscht.

Dieses meldepflichtige Ereignis der Kategorie "N" hat die E.ON-Betreibergesellschaft heute (15. März 2017) fristgerecht der Atomaufsichtsbehörde (Energiewendeministerium) gemeldet.

Hintergrund

Die betroffenen Pumpen gehören zu einem Strang des viersträngig aufgebauten Not- und Nachkühlsystems. Das Not- und Nachkühlsystem ist Bestandteil des Sicherheitssystems des Kernkraftwerkes. Fehlanregungen von Sicherheitsteileinrichtungen durch das Reaktorschutzsystem sind meldepflichtig. Das Ereignis ist sichertechnisch weniger bedeutsam, da wegen des redundanten Aufbaus des Sicherheitssystems auslegungsgemäß nur eine Redundanz von den Auswirkungen des Fehlers betroffen war. Der Start der Pumpen hatte keine Auswirkungen auf die Anlage.

Das Kernkraftwerk Brokdorf bleibt aufgrund bislang nicht geklärter Korrosionsbefunde an Brennstäben weiterhin abgeschaltet.
Erläuterung zu den Kategorien der meldepflichtigen Ereignisse:

Orientiert an sicherheitstechnischer Bedeutung und Eilbedürftigkeit von Abhilfemaßnahmen werden Meldepflichtige Ereignisse in Deutschland in drei Kategorien eingeteilt: Normalmeldung (N) = Meldefrist fünf Arbeitstage, Eilmeldung (E) = Meldefrist 24 Stunden und Sofortmeldung


Verantwortlich für diesen Pressetext: Nicola Kabel | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume | Mercatorstr. 3, 24106 Kiel | Telefon 0431 988-7201 | Telefax 0431 988-7137 | E-Mail: pressestelle@melund.landsh.de
Presseinformationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter http://www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.melur.schleswig-holstein.de

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.