Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Katastrophenschutz

Portraitfoto Dr. Sabine Sütterlin-Waack
Dr. Sabine Sütterlin-Waack

Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

© Johanniter

Bundesweiter Warntag

Am 10. September testen Bund und Länder in Deutschland alle Warnmittel, die bei Großschadenslagen, Unglücken oder Naturkatastrophen zum Einsatz kämen.

Jeden zweiten Donnerstag im September findet der bundesweite Warntag statt. An diesem gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt, mit denen die Bevölkerung bei Großschadenslagen, Unglücken oder Naturkatastrophen gewarnt werden kann. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst. Parallel dazu wird eine Probewarnung über Endgeräte wie Radios und Warn-Apps, zum Beispiel die Warn-App NINA, verbreitet.

mehr lesen zum bundesweiten Warntag

Verwandte Themen & Aufgaben