Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Digitalisierung - Zukunftsthema für Schleswig-Holstein

© Staatskanzlei

Digitalisierung im Fokus

Die Digitalisierung betrifft alle Lebensbereiche und verändert schon jetzt Wirtschaft, Lebens- und Arbeitswelt radikal.

Ein Gruppe junger Menschen (drei Frauen und zwei Männer sitzen zusammen auf einer Treppe und schauen auf ein Tablet. Gute Zusammenarbeit in diversen Teams. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Die Digitalisierung verändert unser ganzes Leben. © javiindy / Fotolia

Die Digitalisierung durchdringt längst nicht nur den Alltag der Menschen sondern auch fast alle weiteren Lebensbereiche, Produktions- und Verwaltungsprozesse. Für Schleswig-Holstein stellt die Digitalisierung eines der wichtigsten Aufgabengebiete unserer Zeit dar. Das Land hat sich zum Ziel gesetzt, sowohl digitale Verwaltungsinnovation als auch strukturierte und schnelle Digitalisierung in Schleswig-Holstein zu erreichen und somit zu einer digitalen Vorzeigeregion zu werden.

Digitalisierungskabinett gestaltet Zukunft

Der gesellschaftliche und wirtschaftliche Wandel, den wir derzeit durch die Digitalisierung erleben, wird von der Landesregierung als ressortübergreifende Querschnittsaufgabe von höchster Bedeutung behandelt. Aus diesem Grund hat die Landesregierung ein Digitalisierungskabinett unter Leitung des Ministerpräsidenten gegründet. Durch die Zusammenarbeit im Digitalisierungskabinett stellt die Landesregierung eine klare, abgestimmte und umfassende Digitalisierungspolitik für das ganze Land sicher. Hierbei stehen vornehmlich neue Projekte mit deutlichem Veränderungscharakter im Fokus.

Die fachliche Vorbereitung des Digitalisierungskabinetts liegt beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung. Mit dem Thema befasst sind allerdings alle Landesbehörden. Sie entwickeln in eigener Ressortverantwortung ihren eigenen Beitrag für ein gemeinsames Digitalisierungsprogramm des Landes.

Dokumente

Drei verschiedenfarbige Kabel werden gerade in die Erde verlegt. Neben den Kabeln liegt ein Band mit der Aufschrift: "Achtung Glasfaserkabel" und einer Telefonnummer. © M. Staudt / grafikfoto.de

Breit­band­aus­bau

Bis 2025 sollen die Haushalte und Gebäude in Schleswig-Holstein flächendeckend mit Glasfaseranschlüssen versorgt sein.

Ein Personalausweis liegt auf einer Tastatur. © mhp / stock.adobe.com

E-​Go­ver­n­ment

Auto anmelden oder Ausweis beantragen: Schon bald sollen alle staatlichen Leistungen sollen bald online verfügbar sein.

Ein Mann sitzt vor einem Bildschirm, auf dem ein Dokument geöffnet ist. © Staatskanzlei

Elek­tro­ni­sche Jus­tiz

Auch die Justiz im Land arbeitet größtenteils digital. 2018 öffnete der elektronische Rechtsverkehr zu allen Gerichten und Staatsanwaltschaften.

Ein Mann sitzt vor vielen Bildschirmen, auf denen Grafiken zu erkennen sind. © ane.energy

Künst­li­che In­tel­li­genz

2019 hat die Landesregierung ihre KI-Strategie vorgestellt. Dafür stehen in den nächsten Jahren insgesamt fast 45 Millionen Euro zur Verfügung.

Ein Serverraum mit vielen Schränken © Sashkin / stock.adobe.com

Open Da­ta

Das Land bündelt zahlreiche Daten online. Die Datensätze sind offen zugänglich und können frei genutzt, verarbeitet und verbreitet werden.

Ein blauer Aktenordner mit mehreren Schnellheft-Mappen. © anetlanda / fotolia.com

Trans­pa­renz­por­tal

Seit dem 1. Januar 2020 veröffentlicht das Land zahlreiche Dokumente zum Verwaltungshandeln im Transparenzportal Schleswig-Holstein.

Schleswig-Holstein neu denken -
Schwerpunkte und Projekte zur Digitalisierung