Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bildungsvergleiche

© M.Staudt / grafikfoto.de

Vergleichsstudien, Vergleichsarbeiten, Zentrale Abschlüsse Sek I

Unter der Zielsetzung, die Qualität schulischer Arbeit zu verbessern, sind länderübergreifend zwei komplementäre Entwicklungstendenzen festzustellen: einerseits, die Eigenverantwortung der Schulen zu stärken und ihnen Gestaltungsfreiheiten in der Unterrichts- und Lernorganisation sowie erweiterte Kompetenzen in der Verfügung über personelle und materielle Ressourcen zu eröffnen; andererseits im Interesse der staatlichen Gesamtverantwortung für die Vergleichbarkeit der Abschlüsse und die Chancengleichheit nationale Bildungsstandards zu definieren. Diese geben für den Primarbereich, den Hauptschulabschluss, den Mittleren Schulabschluss sowie für das Abitur vor, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler bis zu einer bestimmten Jahrgangsstufe erreicht haben sollen. Um das Erreichen dieser Ziele zu überprüfen, wurden unterschiedliche Formen der externen Leistungsfeststellung und Leistungsrückmeldungen mit unterschiedlichen Zielfunktionen entwickelt.

alle öffnen

VERA - Vergleichsarbeiten

Mit flächendeckenden Vergleichsarbeiten (VERA) können Lehrkräfte die Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler klassen- und schulübergreifend vergleichen. In Schleswig-Holstein werden in den Jahrgängen 3, 6 und 8 Vergleichsarbeiten geschrieben, die sich an länderübergreifenden Bildungsstandards orientieren.

mehr lesen

Zentrale Abschlüsse Sek I

Zentrale Abschlussprüfungen sollen dazu beitragen, für alle Schülerinnen und Schüler vergleichbare, faire und zugleich angemessene Prüfungsanforderungen von hoher fachlicher Qualität zu stellen, die Orientierung an den länderübergreifenden Bildungsstandards zu verstärken, den Unterricht weiterzuentwickeln und die Leistungsanforderungen für alle Beteiligten offenzulegen. Informationen, Termine und Materialien zu den Zentralen Abschlüssen für den Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) und den Mittleren Schulabschluss (MSA) erhalten Sie hier.

Auf Antrag kann die Abschlussprüfung in der ersten Fremdsprache (meist Englisch) im ESA oder MSA durch eine Prüfung in einer anderen Sprache (gewöhnlich die Herkunftssprache) ersetzt werden, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind (nach § 14 Abs. 1 GemVO). Informationen und Musterarbeiten zu der Herkunftssprachenprüfung finden Sie hier.

Bei Fragen oder um Schüler/-innen zu den Herkunftssprachenprüfungen anzumelden, wenden Sie sich bitte an Frau Anna Fazel (IQSH).

Kontakt

Anna Fazel
Telefon: 0431 5403-168

Vergleichsstudien

Vergleichsstudien (oder auch Large Scale Assessments) sind wesentliche Instrumente des Bildungsmonitorings, wie sie z.B. in der Gesamtstrategie der KMK zum Bildungsmonitoring dargestellt sind. Unter Large Scale Assessments versteht man in der Bildungsforschung Studien, bei denen Schulleistungen von sehr vielen Schülerinnen und Schülern getestet werden.

Die Gesamtstrategie zum Bildungsmonitoring wurde von der KMK im Juni 2015 neu aufgelegt. Diese sieht hinsichtlich der Vergleichsstudien/Large Scale Assessments zwei Säulen vor:

  1. Stichprobenbasierte internationale Tests zum Vergleich der Schülerleistungen Deutschlands auf internationaler Ebene.
  2. Stichprobenbasierte nationale Tests zum Vergleich von Schülerleistungen der einzelnen Bundesländer.

Zu den in Deutschland bekannten und auch in Schleswig-Holstein durchgeführten internationalen Vergleichsstudien zählen PISA, TIMSS und PIRLS/IGLU.

Auf nationaler Ebene erfolgt die zentrale Überprüfung des Erreichens der Bildungsstandards im Ländervergleich über die sogenannten IQB-Bildungstrends, die im Auftrag der Kultusministerkonferenz vom Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) durchgeführt werden.

Zudem gewährt die längsschnittlich angelegte NEPS-Studie Einblicke in Bildungsverläufe in Deutschland.

Das IQSH stellt die Durchführung und Ergebnissicherung der genannten Vergleichsstudien/Large Scale Assessments in Schleswig-Holstein sicher. Es befasst sich in diesem Zusammenhang mit der Begutachtung und Genehmigung der Studien, organisiert die Durchführung nationaler (länderübergreifender) und internationaler Studien in Schleswig-Holstein und bereitet die gewonnenen Ergebnisse auf.

Kontakt

Sachgebietsleitung Vergleichsstudien, Vergleichsarbeiten, Zentrale Abschlüsse Sek I
Dr. Nicole Lüke
Telefon: 0431 5403-155
Fax: 0431 988 6230-155

Online-Testplattform

Die Einbindung digitaler Medien in den Unterricht gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das IQSH stellt eine Online-Testplattform zur Verfügung, mit der die Lehrkräfte Tests am Computer oder anderen Endgeräten (z. B. Tablets) mit ihren Schülerinnen und Schülern durchführen können. Dazu steht für jede Lehrkraft ein eigener geschützter Bereich für die selbstständige Nutzung bereit.

In der Testbibliothek enthaltene Tests werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des IQSH überwiegend aus VERA-Testheften der vergangenen Jahre erstellt, sodass eine hohe Aufgabenqualität gesichert ist. Die Testaufgaben entsprechen wissenschaftlichen Standards und liefern umfangreiche Informationen zum aktuellen Lernstand der Klasse und des einzelnen Kindes. So können die Lehrkräfte Stärken und Schwächen erkennen und den Unterricht entsprechend gestalten. Auch projekteigene Tests aus „Niemanden zurücklassen“, wie beispielsweise „Mathe macht stark – Grundschule“ sind über die Testplattform durchführbar.

Derzeit werden Tests für die Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 8 und 10 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Naturwissenschaften angeboten, die mehrere Kompetenzbereiche abdecken (auch als Lernstandserhebungen einsetzbar). Zusätzlich umfasst die Testbibliothek Aufgaben zu einzelnen Inhaltsbereichen, beispielsweise dem Kompetenzbereich „Lesen“.

Die Schülerinnen und Schüler können die Aufgaben am PC, Laptop oder Tablet bearbeiten. Im Anschluss erhalten die Lehrkräfte eine Rückmeldung über den Leistungsstand der Testteilnehmer/-innen. Die Aufgaben werden überwiegend automatisch ausgewertet. Inhaltlich komplexere Aufgaben mit Textantwort werden von der Lehrkraft anhand einer Anleitung bewertet. Anhand einer grafischen Rückmeldung kann der Lernstand über verschiedene Inhaltsbereiche hinweg betrachtet und für die Unterrichtsevaluation und -planung genutzt werden.

Die Testplattform befindet sich noch im Aufbau, es werden fortlaufend neue Tests eingepflegt sowie die technischen Möglichkeiten der Plattform erweitert. Bereits jetzt ist die Testplattform jedoch ein hervorragendes Instrument, um die Lernstände von Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Jahrgangsstufen und Fächern ohne großen Aufwand online zu erfassen.

Zur Testplattform geht es HIER.

Kontakt

Nadja Einhaus
Telefon: 0431 5403-168

Kontakt

Sachgebietsleitung Vergleichsstudien, Vergleichsarbeiten, Zentrale Abschlüsse Sek I
Dr. Nicole Lüke
Telefon: 0431 5403-155
Fax: 0431 988 6230-155