Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

© M. Staudt (grafikfoto.de)

In einer Zeit, in der wir uns täglich mit Themen wie Klimawandel, nachhaltiger Konsum, CO2-Besteuerung, nachhaltiger Landwirtschaft und E-Mobilität konfrontiert sehen, steht ein gesellschaftlicher Diskurs um nachhaltige Entwicklung im Raum, bei dem es jedem Menschen möglich sein soll, sich zu beteiligen.

Damit eine Partizipation aller gesellschaftlichen Gruppen ermöglicht wird, müssen die Menschen mit vielfältigen Gestaltungskompetenzen ausgestattet sein.

Die Menschen müssen fähig sein zu

  • vorausschauendem und kritischem Denken
  • Weltoffenheit
  • fächerübergreifendem Denken, Planen und Handeln
  • Partizipation
  • nachhaltigem Planen und Handeln
  • Empathie, Engagement und Solidarität
  • Motivation in Bezug auf sich und andere
  • selbstkritischer Reflexion ihrer sozialen Rollen sowie individueller und kultureller Leitbilder

Eine Frau betrachtet Wintergerste auf einem Getreidefeld © R. Seeberg / grafikfoto.de

Durch das Konzept BNE werden die Menschen entlang der Bildungsbiographie dazu befähigt diese Kompetenzen zu erlangen und einzusetzen. BNE erstreckt sich dabei über alle Bildungsbereiche. In Kitas, Schulen, der beruflichen Aus- und Weiterbildung, Hochschulen und in der non-formalen Bildung wird BNE durch staatliche und nichtstaatliche Träger vermittelt. BNE schließt an vorhandene Bildungsangebote und Lerninhalte an, erweitert sie und setzt sie in neue Beziehung zueinander.

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist auch in den UN-Nachhaltigkeitszielen wiederzufinden. Unter dem Bildungsziel 4 ist in dem Teilziel 4.7 festgehalten, dass bis 2030 sichergestellt werden soll, dass alle Lernenden, unter anderem durch Bildung für nachhaltige Entwicklung, alle notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung erwerben.

alle öffnen

Landesstrategie BNE

Im Zusammenhang mit dem UNESCO-Weltaktionsprogramm BNE und dem Nationalen Aktionsplan hat der schleswig-holsteinische Landtag beschlossen, dass bis Ende 2020 eine Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung verabschiedet werden soll. In den Prozess sind sowohl die beteiligten Ressorts, als auch die Stakeholder der Bildungsbereiche involviert.

mehr lesen

NUN (Norddeutsch und Nachhaltig)

NUN (Norddeutsch und Nachhaltig) ist ein Verfahren zur Qualitätsentwicklung und Zertifizierung außerschulischer Bildungsangebote im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die NUN-Zertifizierung wird in den Ländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein an freiberufliche Personen, Vereine, Verbände, Stiftungen und andere Organisationen vergeben.

mehr lesen

Zusammenarbeit

UNESCO-The Global Education 2030 Agenda

Weitere Informationen

Wie lässt sich das BNE-Konzept konkret in einer Lerneinheit umsetzen?

Viele Akteure auf Landes- und Bundesebene arbeiten daran mit, die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in unserer Bildungslandschaft zu verankern.