Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Schleswig-Holsteinisches
Institut für Berufliche Bildung

Staatskanzlei

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz motiviert Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums in Preetz zur Teilnahme am Gründerpreis 2022

Datum 02.02.2022

Preetz. Seit acht Jahren beteiligt sich das Berufliche Gymnasium des Berufsbildungszentrums Plön am Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler. Bei der diesjährigen Kick-off-Veranstaltung am 02. Februar 2022, die teilweise hybrid stattfand, war auch Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz per Videokonferenz live zugeschaltet. Schulleiter Axel Böhm freute sich über die Teilnahme des für die Berufsbildenden Schulen zuständigen Ministers und hob in seiner Begrüßung insbesondere die gute Zusammenarbeit mit den Unternehmen in der Region sowie den hohen Praxisbezug des Projektes hervor.

Kickoff zur Teilnahme am Gründerpreis 2022 im BBZ Plön Kickoff zur Teilnahme am Gründerpreis 2022 im BBZ Plön (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Kickoff zur Teilnahme am Gründerpreis 2022 im BBZ Plön ©BBZ Plön

Buchholz ging in seinem Grußwort und der anschließenden Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern auf die Gründerszene in Schleswig-Holstein ein und informierte über die vielfältigen Fördermöglichkeiten von Seiten des Landes. „Corona hat Gründergeist nicht gebremst, aber es ist jetzt umso wichtiger, durch neue Innovationen und neue Gründungen zu Erholung der Wirtschaft beizutragen und Arbeitsplätze zu schaffen“, sagte der Minister. Dafür brauche es vor allem die Motivation junger Menschen an den Schulen und Hochschulen, die Mut zum Aufbruch, Neugier und Ehrgeiz mitbringen. „Das sind wichtige Erfolgsfaktoren – beim Gründen und auch sonst im Leben“, so Buchholz.

Die Schülerinnen und Schüler wurden beim Auftakt in den Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler außerdem durch SEED (Social Entrepreneurship Education in Kiel) und der Gründerin Kathrin Knehans von Soulbreak unterstützt. Soulbreak ist die digitale Soulution für betriebliche Gesundheitsförderung. Seit Kurzem sind mehrere Schülerteams des 11. Jahrgangs der Fachrichtung „Business Management (Wirtschaft)“ des Beruflichen Gymnasiums beim Online-Planspiel „Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler“ angemeldet. Seither kann das erlernte betriebswirtschaftliche Wissen angewendet werden: Es wird ein Gründungsprozess von der Idee bis hin zum Business-Plan innerhalb von knapp vier Monaten durchlaufen.

Grußwort von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz zur Kickoff-Veranstaltung der Gründerpreis 2022 Teilnehmer am BBZ Plön. Grußwort von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz zur Kickoff-Veranstaltung der Gründerpreis 2022 Teilnehmer am BBZ Plön. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Grußwort von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz zur Kickoff-Veranstaltung der Gründerpreis 2022 Teilnehmer am BBZ Plön. ©BBZ Plön

Betreut wird dieser Prozess durch den Wirtschaftslehrer Kai Bellstedt und Unternehmenspaten, die sich die Schülerinnen und Schüler selbst suchen müssen. „Wir fördern unsere Schülerinnen und Schüler dabei, aktiv auf Unternehmen zuzugehen und eventuell auch für den weiteren Lebensweg wichtige Kontakte zu knüpfen“, so Kai Bellstedt. Die „Kickoff-Veranstaltung“ ist ein wesentlicher Baustein im Gründungsprozess, bei der die Schülerinnen und Schüler erste Anregungen aus der Praxis bekommen, die sie auch in ihrem Gründungsprozess umsetzen können. Neben dem Anreiz für die Schülerinnen und Schüler, unter ca. 1.000 Teams an der bundesweiten Siegerehrung in Berlin teilzunehmen, erhält jeder Teilnehmende ein Zertifikat, welches eine hervorragende Referenz für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz oder den späteren Berufseinstieg darstellt. Insgesamt soll so potenziellen Unternehmern Mut zur Selbständigkeit gemacht werden. Mit diesem Ziel setzt der Gründerpreis an der Basis an: bei den Gründerinnen und Gründern von Morgen.

Zum Abschluss dankte Schulleiter Axel Böhm dem Kreis Plön als Schulträger, der auch für eine schulinterne Preisverleihung einen attraktiven Preis für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellt.

„Ich wünsche Ihnen viele tolle Erfahrungen während ihrer Projektphase und kreative Projektideen“, so Axel Böhm abschließend.  Minister Buchholz bat zum Abschluss noch darum, über die Ergebnisse informiert zu werden und sprach eine Einladung für ein Treffen nach Abschluss des Projektes aus. „Dann rede ich weniger und höre mir Ihre Ergebnisse sehr gerne ausführlich an“, so Minister Buchholz abschließend.

Teilen: