Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizei Schleswig-Holstein

Zentrale Ansprechstelle LSBTIQ*

Gewalttaten gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle,  trans*, inter* und queere Menschen (LSBTIQ*)  haben keinen Platz in unserer Gesellschaft.

Regenbogen © Landespolizei Schleswig-Holstein


Um Vertrauen zu schaffen und zu verdeutlichen, dass wir NEIN zu jeglicher Form der Diskriminierung und Hasskriminalität sagen, stehen Ihnen bei der Landespolizei Schleswig-Holstein Ansprechpersonen für LSBTIQ* zur Verfügung.

Als Ansprechpersonen der Zentralen Ansprechstelle LSBTIQ* der Landepolizei Schleswig-Holstein sind wir im Besonderen Ansprechpartner*innen für LSBTIQ* Gewaltopfer sowie für Initiativen und Organisationen, die sich der Aufklärung und Prävention widmen.

Kontaktaufnahmen und Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Bitte beachten Sie, dass wir der Verpflichtung zur Verfolgung von Straftaten gem. § 163 StPO unterliegen.

Kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir beraten Sie gern und vermitteln gegebenenfalls an ein Opferhilfeprojekt, welches Sie umfassend in rechtlicher und psychologischer Hinsicht unterstützen kann. Eine Strafanzeige ist hierfür nicht zwingend notwendig.


BELEIDIGUNGEN UND KÖRPERLICHE ÜBERGRIFFE

GEGEN LSBTIQ*-MENSCHEN GEHÖREN ANGEZEIGT!

  • ganz einfach auf jeder Polizeidienststelle oder bei der Zentralen Ansprechstelle LSBTIQ*
  • ganz einfach online
  • ganz einfach, weil es Ihr Recht ist


WARUM SOLL ICH ES ANZEIGEN?

Täter*innen äußern ihre Abneigung oder ihren Hass gegen LSBTIQ*-Personen, indem sie diese in der Öffentlichkeit beschimpfen, beleidigen, schlagen. Sie verlassen sich darauf, dass sich das Opfer fügt, alle wegsehen und keine Anzeige erstattet wird.

Das Dunkelfeld im Bereich homo- und transphober Straftaten ist somit überdurchschnittlich hoch. Helfen Sie uns, dieses Dunkelfeld zu erhellen.

Weisen Sie bei der Anzeigenerstattung deutlich darauf hin, dass die Tat aufgrund Ihrer sexuellen Orientierung und/oder Geschlechts erfolgte.

alle öffnen

Vorstellung Ansprechperson

Tim ist unsere Ansprechperson für LSBTIQ*. Um Vertrauen zu schaffen und zu verdeutlichen, dass wir als Landespolizei Schleswig-Holstein NEIN zu jeglicher Form der Diskriminierung und Hasskriminalität sagen, ist Tim für Menschen in und außerhalb der Polizei ansprechbar. Im Video stellt er sich und seine Aufgaben vor und beantwortet auch die Frage: „Was heißt eigentlich LSBTIQ*?“

Fibel ECHTE VIELFALT


Fibel ECHTE VIELFALT (PDF 410KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Begriffe zur Akzeptanz vielfältiger sexueller Identitäten

Kontakt

Landespolizeiamt

Zentrale Ansprechstelle LSBTIQ* der Landespolizei Schleswig-Holstein
Mühlenweg 166
24116 Kiel
Telefon: +49 431.160-60020