Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizei Schleswig-Holstein

Elmshorner Polizei sucht Fahrradeigentümer

Wer kann Hinweise auf die Eigentümer geben?

Bereits im August 2017 haben Polizeibeamte in Elmshorn insgesamt sieben Fahrräder sichergestellt und suchen nach wie vor die Eigentümer von fünf Rädern.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete im August mehrere Personen, die sieben Fahrräder aus einem Lieferwagen in ein Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses im Eichenkamp trugen. Die alarmierten Polizisten stellten die Räder sicher.

Nahezu alle Zweiräder hatten Rahmennummern, über die die Polizei potentielles Diebesgut im Fahndungsbestand abfragen kann. Allerdings kann hier nur dann eine Zuordnung erfolgen, wenn die Diebstahlsopfer die Individualnummer ihres Rades bei der Anzeigenaufnahme der Polizei mitteilen konnten. Nur so kann diese Nummer, ähnlich einer Fahrgestellnummer beim Auto, in den Fahndungsbestand eingegeben und später abgeglichen werden.

Nach monatelanger Recherchearbeit konnten zwei der sichergestellten Räder ihren rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden. Die Diebstahlsopfer identifizierten ihre Drahtesel anhand individueller Merkmale, so dass die Ermittler zumindest diese zwei Räder wieder aushändigen konnten.

Die übrigen fünf Fahrräder warten noch auf ihre Eigentümer.

Wer sein Fahrrad wiedererkennt, setzt sich bitte mit den Ermittlern der Kriminalpolizei Elmshorn unter 04121 8030 in Verbindung.

In diesem Zusammenhang empfiehlt die Polizei die Ausstellung eine so genannten „Fahrradpasses“. Neben der wichtigen Rahmennummer können hier weitere Details des eigenen Fahrrades eingetragen werden. Ein Fahrradpass ist bei jeder Polizeidienststelle als auch im Internet unter www.polizei-beratung.de erhältlich.

Regelmäßig bieten zudem Dienstleister die Codierung von Fahrrädern mit einer zusätzlichen Individualnummer an, die die Zuordnung im Falle des Auffindens nach einem Diebstahl erheblich erleichtert. Die Termine der Codieraktionen können bei den örtlichen Dienststellen erfragt werden.