Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizei Schleswig-Holstein

Praktikant – Bärenführer

Mein Pott. Bist du bereit, das Ruder zu übernehmen?

Bildcollage: das Polaroid zeigt einen Polizisten auf einer Schiffsbrücke; auf der Schleswig-Holstein Karte sind die Orte Kiel und Travemünde gekennzeichnet; ein Kaffeefleck ist ebenfalls zu sehen  

Einsatznummer: 19027-6, 181026-2
Einsatzfahrzeuge: Streifenwagen, Küstenboot
Besatzung: Olaf (Polizeioberkommissar), Maximilian (Polizeianwärter), Mathias (Polizeioberkommissar), Michel (Polizeianwärter)
Abfahrtsort: WSP Reviere Travemünde und Kiel
Die Ausbildung bzw. das Studium sind identisch mit der Schutzpolizei. Im Anschluss erfolgen dann die fachlichen maritimen Fortbildungen. Es werden umfangreiche Kenntnisse in Seeverkehrsrecht, Navigation, internationalem Seerecht oder auch Schiffstechnik vermittelt. Auch Funk- und Radarpatente müssen von jedem erworben werden. 
Als sogenannter „Bärenführer“ kann man als erfahrener Polizeibeamter seinem Praktikanten so einiges mitgeben. Wieviel der schon an Fachwissen mitbringt, hängt ganz stark davon ab, ob er schon maritime Vorkenntnisse mitbringt. Nautisches Wissen hilft natürlich ungemein bei einer Kontrolle, wenn die Kollegen direkt wissen, wo was auf einem Schiff zu finden ist.

Es ist ein so unglaubliches, vielschichtiges und weitläufiges Tätigkeitsfeld. Jeder kann sein persönliches Glück finden.

Meine Empfehlung an die Kollegen ist immer: Nie den Spaß an der Tätigkeit verlieren! Es ist ein so unglaubliches, vielschichtiges und weitläufiges Tätigkeitsfeld. Jeder kann sein persönliches Glück finden. Man hat hier mit Wasser und in der polizeilichen Tätigkeit tatsächlich auch mit überwiegend netten Menschen  zu tun.
Für die Tätigkeit in der WSP braucht man viel Fachwissen aus ganz verschiedenen Bereichen. Es kann Jahre dauern bis man da wirklich voll handlungsfähig ist. Es kommt mit jedem Tag im Dienst immer noch Wissen dazu, weil sich Regelungen und Richtlinien ändern und kein Einsatz wie der andere ist.

Portrait Polizist

Meine Praktikanten waren bisher immer sehr motiviert und haben es schnell schätzen gelernt ihre Interessen für das Maritime hier voll ausleben zu können.

Mathias (Polizeioberkommissar)  


Bewirb dich für die Wasserschutzpolizei!

Wir haben an allen wichtigen Hafenstandorten verschiedenste Bootstypen mit denen man im Rahmen seines Streifendienstes mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen im Team seinen Dienst versieht. Aber auch an Land ist die Wasserschutzpolizei unter anderem für die Überwachung der Schiffs- und Hafensicherheit zuständig sowie für die Bearbeitung der Kriminalität rund ums Sportboot.

Du kannst dich um eine Einstellung zum 01.08.2020/01.02.2021 für die Laufbahngruppe I (mittlerer Dienst) oder um eine Einstellung zum 01.08.2020 für die Laufbahngruppe II (gehobener Dienst) voraussichtlich ab dem 1. August 2019 bewerben.

Wie bewerbe ich mich / Bewerbungsunterlagen

Zurück zum Logbuch